Weltkirche

Ökumenischer Aufruf zur Europawahl

Redaktion am 10.05.2024

Dbk presse2 2 DBK Pressemeldung

„Machen Sie bei der Wahl von Ihrer Stimme Gebrauch. Wählen Sie eine gemeinsame Zukunft in einem starken Europa!“ Mit diesen Worten wenden sich die Vorsitzenden der christlichen Kirchen in Deutschland mit einem ökumenischen Aufruf zur Wahl des Europäischen Parlamentes am 9. Juni 2024 an alle Wahlberechtigten.

Die Kir­chen beto­nen, wie wich­tig es ist, bei der Euro­pa­wahl Par­tei­en zu wäh­len, die den Geist Euro­pas, die (…) Wer­te und Prin­zi­pi­en, tei­len und för­dern“. Sie sehen sich in der Mit­ver­ant­wor­tung für die Demo­kra­tie als poli­ti­sche Lebens­form der Frei­heit und für die EU als erfolg­rei­ches Modell für Mul­ti­la­te­ra­lis­mus, Frie­den und Versöhnung“.

In dem Auf­ruf heben die amtie­ren­de Vor­sit­zen­de des Rates der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land (EKD), Bischö­fin Kirs­ten Fehrs, der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, Bischof Dr. Georg Bät­zing, und der Vor­sit­zen­de der Arbeits­ge­mein­schaft Christ­li­cher Kir­chen in Deutsch­land (ACK), Erz­pries­ter Radu Con­stan­tin Miron, her­vor: Die EU basiert auf Wer­ten und Prin­zi­pi­en, die im Chris­ten­tum vor- und mit­ge­prägt wur­den. Als christ­li­che Kir­chen for­dern und enga­gie­ren wir uns für eine EU, die sich zur unver­äu­ßer­li­chen, glei­chen Wür­de aller Men­schen bekennt. Dem Schutz die­ser Wür­de die­nen der Ein­satz für Frei­heit, Demo­kra­tie, Gleich­be­rech­ti­gung, Rechts­staat­lich­keit und die Wah­rung der Men­schen­rech­te.“ Eine euro­päi­sche Poli­tik für den welt­wei­ten Schutz der Wür­de aller Men­schen sei unver­zicht­bar – im Bereich von Flucht, Migra­ti­on und Asyl, im Ein­satz zur Bewah­rung der Schöp­fung oder für den Kli­ma­schutz sowie mit Blick auf glo­ba­le Lie­fer­ket­ten, die Unter­stüt­zung von Ent­wick­lungs­län­dern und ganz beson­ders für den euro­päi­schen Frie­dens­ge­dan­ken. Ange­sichts die­ser und wei­te­rer aktu­el­ler Her­aus­for­de­run­gen brau­che es eine star­ke und geein­te EU.

Die christ­li­chen Kir­chen in Deutsch­land tre­ten ent­schie­den jeder Form von Extre­mis­mus ent­ge­gen und schrei­ben: Ins­be­son­de­re wider­spre­chen wir vehe­ment dem Rechts­extre­mis­mus und völ­ki­schem Natio­na­lis­mus sowie dem Anti­se­mi­tis­mus. Öku­me­nisch set­zen wir uns auf der Basis des christ­li­chen Men­schen­bil­des für den gesell­schaft­li­chen und euro­päi­schen Zusam­men­halt ein.“ Der Auf­ruf warnt ein­dring­lich vor poli­ti­schen Kräf­ten, die im Sin­ne eines völ­ki­schen Natio­na­lis­mus das Zusam­men­le­ben von Men­schen unter­schied­li­cher Natio­na­li­tä­ten oder Her­kunft ableh­nen und unver­blümt die Abschaf­fung der EU anstre­ben“. Die christ­li­chen Kir­chen ermu­ti­gen statt­des­sen beson­ders die poli­tisch Ver­ant­wort­li­chen, sich für eine welt­of­fe­ne, demo­kra­ti­sche und soli­da­ri­sche EU einzusetzen“.

Quel­le: dbk

Der Gemein­sa­me Auf­ruf zur Wahl des Euro­päi­schen Par­la­ments 2024 ist als PDF-Datei unten­ste­hend zum Down­load bereit gestellt.

Ökumenischer Zwischenruf Pressegespräch
Bistum
06.05.2024

„Ökumenischer Zwischenruf“

„Ökumenischer Zwischenruf“ für Demokratie und breite Beteiligung an der Europawahl. Das Thema haben sich das…

Weitere Nachrichten

432 A6204 1
Bistum
17.06.2024

Unser Weihekandidat: Christoph Mader

Christoph Mader heißt unser Weihekandidat, der am 29. Juni von Bischof Stefan Oster im Dom zum Priester…

Adoratio Samstagabend Stefanie Poernbacher
Bistum
16.06.2024

Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg

„Die Freude am Glauben und die frohe Kirche, die man erleben konnte, hat viele bestärk“, so lautet das Fazit…

DSC 9458
Bistum
16.06.2024

Der dritte Adoratio Kongresstag 2024

Am Sonntag, den 16. Juni 2024 fand der dritte Tag des Adoratio-Kongresses statt. Zahlreiche Gläubige waren…

DSC07165
Bistum
15.06.2024

Der zweite Tag am Adoratio-Kongress

Bei Sonnenschein und bestem Wetter begann der zweite Tag des Adoratio-Kongresses. Über 1500 Gläubige sind…