Soziales

Osterkerzenaktion des BDKJ - Spendenprojekt 2019

Thomas König am 27.03.2019

Osterkerzen-BDKJ-Bild

Eine Kerze mit Windschutzbecher, eine Tischosterkerze mit Holzständer - oder eine Osternachtskerze? Kerzen kaufen und Gutes tun. Auch in diesem Jahr bietet der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die traditionellen Osterkerzen an.

Mit der Oster­ker­ze als Zei­chen der Auf­er­ste­hung Chris­ti und Sinn­bild für Hoff­nung ver­bin­den die Ver­ant­wort­li­chen des BDKJ die Mög­lich­keit, Spen­den zu sam­meln und durch die finan­zi­el­le Hil­fe Freu­de für Ande­re zu sein.

Der Erlös der Oster­ker­zen­ak­ti­on des BDKJ kommt im Jahr 2019 dem Hos­piz­ver­ein Nie­der­al­teich zugu­te. Ein Hos­piz ist eine Ein­rich­tung, in der sehr schwer kran­ke Men­schen unter ent­spre­chen­der umfas­sen­der Pfle­ge, medi­zi­ni­scher Ver­sor­gung und auch sozialer/​spiritueller Beglei­tung die letz­ten Tage ihres Lebens in Wür­de ver­brin­gen kön­nen, wenn zu Hau­se oder im Alten­heim die Ver­sor­gung nicht aus­rei­chend ist.

Hier finden Sie den Bestellzettel der diesjährigen Osterkerzenaktion:

Ziel der Ein­rich­tung ist es, sta­tio­nä­re Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te zu ver­mei­den und Men­schen in einer beson­ders schwe­ren Situa­ti­on die Mög­lich­keit zu geben, pro­fes­sio­nell betreut zu ster­ben. Der Kon­vent der Ursu­li­nen hat gemein­sam mit dem Hos­piz­ver­ein Deg­gen­dorf e. V. eine gemein­nüt­zi­ge Stif­tung, die St. Ursu­la Hos­piz Stif­tung, gegrün­det. Die gGmbH ist der Betrei­ber des Hos­pi­zes, in der Hand der Stif­tung liegt die Immo­bi­lie. Um das Haus ent­spre­chend nut­zen zu kön­nen, waren umfang­rei­che Umbau­maß­nah­men erfor­der­lich, die bei 2,5 Mil­lio­nen Euro lagen und noch nicht voll­stän­dig gedeckt sind. Der Hos­piz­ver­ein hat natür­lich nicht die finan­zi­el­len Grund­la­gen, um ein sol­ches Pro­jekt zu stem­men, wes­halb er auf Zuschüs­se und Spen­den ange­wie­sen ist.