Das glauben wir

Ausgegrenzt?

Redaktion am 09.02.2024

240211 Predigt De Jong title Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Es ist eine deprimierende Erfahrung, nicht dazuzugehören und ausgegrenzt zu sein, die wohl die meisten schon einmal in ihrem Leben gemacht haben. Jesus macht genau das Gegenteil davon: Er reicht uns die Hand - und berührt uns immer wieder! Ein Impuls dazu von Pfarrer Wolfgang de Jong in seiner Predigt zum 6. Sonntag im Jahreskreis am 11. Februar 2024.

Wer hat das nicht selbst schon ein­mal erlebt: aus­ge­grenzt zu sein! Es ist eine depri­mie­ren­de Erfah­rung nicht dazu­zu­ge­hö­ren. Dafür gibt es vie­le Grün­de. Über weni­ger Geld zu ver­fü­gen kann einen zum Außen­sei­ter machen. Aus gesund­heit­li­chen Grün­den, aus kör­per­li­chen Behin­de­run­gen oder Alters­schwä­che nicht mehr mit den dyna­mi­schen Mit­men­schen mit­hal­ten zu kön­nen, lässt einen zurück­blei­ben. Es gehört zur mensch­li­chen Rei­fe dazu, sich ehr­lich ein­zu­ge­ste­hen: Das kann ich nicht mehr. Das wer­de ich viel­leicht nie mehr kön­nen. Nicht erst seit Coro­na wis­sen wir, wie aus­gren­zend gera­de auch anste­cken­de Krank­hei­ten sind. Gesun­de Leu­te kön­nen näm­lich ent­setz­lich ängst­lich sein, wenn ihre Gesund­heit gefähr­det ist. Sie möch­ten Kran­ke am liebs­ten gar nicht erst sehen.

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Bei Jesus ist das anders. Er streckt sei­ne Hand aus und berührt sogar einen Aus­sät­zi­gen. Für Jesus gibt es kei­ne Berüh­rungs­angst. Bei ihm wird nie­mand von vor­ne her­ein über­se­hen. An kei­nem geht Jesus weit­räu­mig vor­bei, bei ihm ist kei­ner von vor­ne­her­ein abge­schrie­ben oder aus­ge­grenzt. Jesus hat kei­ne Angst, er hat Mit­leid. Er macht sich die Hän­de schmut­zig. Er tut es immer wie­der. Jesus spricht den gan­zen Men­schen an, weil er weiß, was dem Aus­ge­schlos­se­nen wirk­lich fehlt. Jesus berührt – auch uns. Das ist fro­he Bot­schaft. Dar­an sol­len wir uns immer wie­der aufs Neue ori­en­tie­ren.
In die­sem Sinn wün­sche ich Ihnen allen einen schö­nen und geseg­ne­ten Sonntag.

Wolf­gang de Jong
Pfar­rer Pfarr­ver­band Fürstenzell

Weitere Nachrichten

2024 07 21 pb alb wallfahrt malteser4
Bistumsblatt
25.07.2024

Mit Maria gesund werden

Rund 1.000 Teilnehmer zählte heuer die 52. Wallfahrt der Malteser mit...

Glaubenskurs
Bistum
24.07.2024

Glaubenskurse - positive Bilanz

Glaubenskurse – Anfang und Mitte des Jahres haben viele Gläubige das Angebot im Bistum Passau wahrgenommen,…

432 A7435 1
Bistum
24.07.2024

Der Passauer Synodale Weg lebt! – Synodaler Austausch

Insgesamt rund 135 Gläubige beteiligten sich am 19. und 23. Juli am Synodalen Austausch mit Bischof Stefan…

Großeltern
Weltkirche
24.07.2024

4. Welttag der Großeltern und Senioren

„Verlass mich nicht, wenn ich alt bin“ (vgl. Ps 71,9), das ist das Leitwort zum Welttag der Großeltern und…