Bistum

Ein Freudenbote fürs Bistum Passau

Redaktion am 01.07.2023

Priesterweihe19 Foto: Tamina Friedl / pbp

Im Passauer Stephansdom ist Tobias Asbeck von Bischof Stefan Oster zum Priester geweiht worden. Im Rahmen einer feierlichen Weiheliturgie spendete der Passauer Bischof das Weihesakrament an den jungen Neupriester aus der Pfarrei St. Ulrich Zell. Mit der Weihe sage der junge Mann ein endgültiges „Ja“, so der Bischof. Ein Ja zum Priester-Sein für das Volk Gottes.

In sei­ner Pre­digt bezeich­ne­te Bischof Ste­fan Oster Neu­pries­ter Tobi­as Asbeck als Freu­den­bo­ten“, der die fro­he Bot­schaft vor­le­ben und die Men­schen auf den Weg hin zu Jesus füh­ren wol­le. Gera­de in der aktu­el­len Zeit, die auch von zahl­rei­chen Kir­chen­aus­trit­ten bestimmt sei, zei­ge sich, dass es für vie­le Men­schen nicht mehr annehm­bar sei, dass Jesus Herr über ihr Leben sein wol­le. Denn in uns allen gibt es die Sei­te, die selbst Herr über das eige­ne Leben sein will“, so Bischof Oster. Tobi­as Asbeck gehe wie­der­um eben den ande­ren Weg. Für ihn ste­he fest: Unterm Strich zählt ER – und nicht ich.“ Dass ein ego­zen­tri­sches Leben nicht zur Erfül­lung bei­tra­ge, sei uns wohl klar. Die Fra­ge sei jedoch letzt­lich: War­um ER?

Hier können Sie sich den TV-Beitrag ansehen:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Tobi­as Asbeck habe Bischof Oster aus den ers­ten Tref­fen in sei­ner Anfangs­zeit im Pries­ter­se­mi­nar als eher schüch­tern und zurück­hal­tend in Erin­ne­rung. Umso erstaun­li­cher habe er sei­ne per­sön­li­che Ent­wick­lung in den letz­ten Jah­ren gefun­den: Immer wenn wir uns gespro­chen haben, habe ich gespürt, wie Sie wirk­lich gewach­sen sind, inner­lich vor allem. Auch in der Refle­xi­on, im geist­li­chen Leben, in der Fähig­keit, Gemein­schaft zu leben, und auch in der Fähig­keit, sich als theo­lo­gi­sche und geist­li­che Per­sön­lich­keit aus­zu­drü­cken.“ Asbeck habe ihm ein­mal erzählt, dass es kein ein­schnei­den­des Beru­fungs­er­leb­nis gege­ben habe. Statt­des­sen sei die Gewiss­heit nach und nach in ihm gewach­sen, sodass er heu­te mit ruhi­gem Selbst­ver­trau­en über die Din­ge, die ihn bewe­gen, spre­chen könne.

Hier können Sie sich die Predigt von Bischof Stefan ansehen:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Was die­ses Spre­chen dar­über und die Auf­ga­be, die Men­schen mit dem Evan­ge­li­um in Berüh­rung zu brin­gen, für einen Pries­ter bedeu­tet, dar­auf ging Bischof Oster anhand des Pri­miz­spru­ches ein: Herr, wohin sol­len wir gehen? Du hast Wor­te des ewi­gen Lebens.“ Als Petrus die­se Wor­te spre­che, spü­re er, dass Jesus in sei­nem Spre­chen eins sei mit dem, was und wer er selbst sei. Er ist selbst die Bot­schaft in Per­son. Er selbst ist das Wort Got­tes in Per­son, wie wir an Weih­nach­ten hören. Das Wort ist Fleisch gewor­den. Er selbst ist das Reich Got­tes in Per­son. In ihm kommt alles zusam­men. In ihm kommt buch­stäb­lich der Sinn des Lebens zu sei­nem inten­sivs­ten Aus­druck“, so Oster. Sei­nen Jün­gern gebe er mit auf den Weg, sei­ne Bot­schaft in der gan­zen Welt zu ver­brei­ten. Und mit sei­ner Wei­he wer­de Tobi­as Asbeck mit hin­ein­ge­zo­gen in die­sen Auf­trag. Alle sol­len spü­ren, dass er lebe, was er sage und feie­re. Das gelin­ge erst durch das Sein bei und mit dem Herrn.

Er ist die alles ent­schei­den­de Per­son der Welt­ge­schich­te, und damit für jeden und jede von uns.”

Bischof Stefan Oster

In schwie­ri­gen Zei­ten für Beru­fun­gen sei Tobi­as Asbeck über­zeugt, dass in die­ser Welt nichts Schö­ne­res und Wah­re­res zu fin­den ist als die Bot­schaft Jesu“. Es gebe vie­le, die vom Herrn geru­fen wer­den, aber nur weni­ge, die dem Ruf fol­gen wür­den. So gab Bischof Oster den anwe­sen­den Gläu­bi­gen noch ein­mal im Sin­ne des Pri­miz­spruchs mit auf den Weg, genau das zu tun. Denn: Viel­leicht ent­deckst du damit einen Beruf, der dir den tiefs­ten Sinn dei­nes Lebens auf­schlie­ßen kann – für dich und für andere.“

Für Tobi­as Asbeck selbst war der Tag über­wäl­ti­gend, ergrei­fend und wun­der­schön zugleich. Ange­fan­gen schon beim Ein­zug in den Dom: In jeder Rei­he Leu­te, die man kennt, die mich auf mei­nem Weg beglei­tet haben, die ich an den ver­schie­dens­ten Orten tref­fen durf­te, mei­ne Ver­wandt­schaft, mei­ne Fami­lie natür­lich, die gan­zen Pries­ter, die dabei waren. Als ich das gese­hen habe, bin ich wirk­lich ergrif­fen und dann auch ner­vös gewor­den.” Die Ner­vo­si­tät sei dann nach der Wei­he­lit­ur­gie von ihm abge­fal­len. Da habe ich dann auch erst mal wirk­lich lachen kön­nen.“

Die Wei­he­lit­ur­gie folgt einem tra­di­tio­nel­len Ablauf rund um das Ver­spre­chen des Pries­ter­kan­di­da­ten, Aller­hei­li­gen­li­ta­nei, Hand­auf­le­gung, Wei­he­ge­bet, Anle­gen der pries­ter­li­chen Gewän­der, Sal­bung der Hän­de, Über­rei­chung von Kelch und Pate­ne und eine Umar­mung des Neu­pries­ters. Zum Abschluss des Got­tes­diens­tes spen­de­te so auch die­ses Mal Tobi­as Asbeck den Pri­miz­se­gen. Sei­ne Pri­miz fei­ert er tags drauf in sei­ner Hei­mat­pfar­rei St. Ulrich Zell.

Weitere Bilder aus dem Gottesdienst finden Sie hier:

Priesterweihe1
Priesterweihe2
Priesterweihe7
Priesterweihe8
Priesterweihe10
Priesterweihe15
Priesterweihe11
Priesterweihe13
Priesterweihe14
Priesterweihe16
Priesterweihe17
Priesterweihe18
Priesterweihe21
Priesterweihe22
Priesterweihe23
Priesterweihe25
Priesterweihe26
Priesterweihe28
Priesterweihe29
Priesterweihe30
Priesterweihe31
Priesterweihe33

Hier können Sie sich den Radiobeitrag und die Predigt zur Priesterweihe von Tobias Asbeck anhören:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Weitere Nachrichten

Kirche Auferstehung Christi Neustift Wolfgang Christian Bayer
Das glauben wir
28.05.2024

Lobpreisabend mit Musik und Gebet

Am kommenden Samstag, 01. Juni 2024, wird zum Lobpreisabend in die Lobpreiskirche...

Kampagne Erfurt c Katholikentag 05
Kirche vor Ort
28.05.2024

Katholikentag in Erfurt

„Zukunft hat der Mensch des Friedens“ - diese visionäre Aussage aus Psalm 37, 37b ist Leitwort des 103.…

Gottesdienst zum DFB-Pokalfinale
Bischof
27.05.2024

Ökumenischer Gottesdienst zum Pokalfinale

Die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) haben...

2024 05 27 pb alb puzzle
Bistumsblatt
27.05.2024

Die Chance liegt im Kleinen

In einer Welt, die von Individualismus geprägt ist, scheint der Glaube immer