Das glauben wir

Auch Wunscherfüller haben Herzenswünsche

Redaktion am 17.04.2024

Start Spendenkampagne Schirmherrinnen Foto: Malteser Hilfsdienst e. V. / Weber
Noch stehen sie vor dem alten Herzenswunsch-Krankenwagen und sie hoffen, in absehbarer Zeit einen Neuen anschaffen zu können: Die ehrenamtlichen Mitglieder des Leitungsteams Sabine Grundmüller (l.), Martin Lang (v.r.), Christina Meisinger, Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Friedsam, Diözesanleiter Max-Georg Graf von Arco auf Valley sowie die Schirmherrinnen Gabi Schweizer und Kathi Gruber.

Der Herzenswunsch-Krankenwagen (HWK) erfüllt die letzten Wünsche von Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben. Kostenlos. Ehrenamtlich. Unter dem Motto „Auch Wunscherfüller haben Herzenswünsche“ haben die Malteser nun eine Spendenkampagne gestartet, damit sie ein neues Fahrzeug anschaffen können. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden auch die beiden Schirmherrinnen ernannt, die das Projekt tatkräftig unterstützen werden.

Die Refe­ren­tin Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit sowie Sozia­les Ehren­amt Ros­ma­rie Fried­sam begrüß­te die Teil­neh­mer, dar­un­ter auch Ver­tre­ter der Koope­ra­ti­ons­part­ner sowie Ehren­amt­li­che des HWK. Es ist mir ein Her­zens­an­lie­gen, den Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen vor­an­zu­brin­gen“, beton­te Diö­ze­san­lei­ter Max-Georg Graf von Arco auf Val­ley in sei­nem Gruß­wort. Ich bedan­ke mich bei allen Ehren­amt­li­chen, die ihre Frei­zeit dafür ein­set­zen.“ Die­sem Lob schloss sich Diö­ze­san­ge­schäfts­füh­rer Rai­ner F. Brein­bau­er an: Es ist unwahr­schein­lich toll, dass sich das Team zum Woh­le der Fahr­gäs­te so engagiert.“

Nun war es Sabi­ne Grund­mül­ler, Mit­glied im Lei­tungs­team, den Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen vor­zu­stel­len und den Wunsch für ein neu­es Fahr­zeug. Als ich das ers­te Mal davon hör­te, dach­te ich mir sofort: Mensch, das gefällt mir. Wir waren sehr glück­lich, als auch wir einen Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen ange­schafft haben, um letz­te Wün­sche zu erfül­len. Wenn man aber in die Zukunft denkt, brau­chen wir einen Neu­en.“ Denn der gebraucht gekauf­te HWK habe schon an die 300.000 Kilo­me­ter auf dem Tacho und die Repa­ra­tu­ren häu­fen sich.

Sie berich­te­te von zahl­rei­chen Fahr­ten und dabei wur­den man­che Augen der Zuhö­rer feucht. Der Weg nach Hau­se nach einer Fahrt ist oft schwer.“ Als sich Fami­lie und Freun­de von einem Fahr­gast mit den Wor­ten: Pfia­di Wer­ner, machs gut“, ver­ab­schie­det hät­ten, hät­ten auch sie und ihre Kol­le­gen Trä­nen in den Augen gehabt.

Wir ler­nen bei jeder Fahrt dazu, was wir uns an Aus­stat­tung für unse­ren neu­en Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen wün­schen wür­den. Und die Lis­te der Wün­sche unse­rer Ehren­amt­li­chen ist lang“, erklär­te Sabi­ne Grund­mül­ler. Dazu gehö­ren ein All­rad­an­trieb, eine Kli­ma­an­la­ge mit Stand­hei­zung, Rund­um­ver­gla­sung, ein dimm­ba­res Licht mit ver­schie­de­nen Farb­ein­stel­lun­gen, eine Ster­nen­him­mel­be­leuch­tung und vie­les mehr, was die Fahr­ten so ange­nehm wie mög­lich machen soll. 160.000 bis 200.000 Euro kos­tet so ein Fahr­zeug, je nach­dem, wie vie­le der Wün­sche sich erfül­len lassen.

Die Anwe­sen­den hat­ten es schon mehr als geahnt, doch nun wur­de es offi­zi­ell: Ros­ma­rie Fried­sam stell­te die Schirm­her­rin­nen vor und der Diö­ze­san­lei­ter über­reich­te ihnen die Ernen­nungs­ur­kun­den. Das Lei­tungs­team habe nicht lan­ge über­le­gen müs­sen, als es um die Schirm­her­rin­nen-Fra­ge ging, erklär­te Ros­ma­rie Fried­sam. Kathi Gru­ber und Gabi Schwei­zer vom Soiz­we­ger Zwo­ag­sang waren unse­re ers­te Wahl. Die bei­den sind sozi­al sehr enga­giert und sie haben sofort ja gesagt. Zu unse­rer Über­ra­schung, denn wir woll­ten ihnen eigent­lich für die­ses ver­ant­wor­tungs- und anspruchs­vol­le Amt Bedenk­zeit ein­räu­men. Doch die brauch­ten sie nicht, wie sie uni­so­no erklär­ten. Und die Ideen, Spen­den zu sam­meln, spru­del­ten schon damals nur so aus ihnen heraus.“

Es stellt mir schon die gan­ze Zeit die Haa­re auf, wenn ich die Geschich­ten über die Her­zens­wün­sche höre. Dan­ke, dass ihr den Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen auf den Weg gebracht habt. Ich bewun­de­re, was alle Ehren­amt­li­chen da machen, denn das ist kei­ne ein­fa­che Auf­ga­be. Man geht nicht nach Hau­se und ver­gisst alles“, beton­te Gabi Schwei­zer. Und wei­ter: Mit unse­rer Gabe, die uns der Herr gege­ben hat, dass wir musi­zie­ren und sin­gen kön­nen, woll­ten wir immer schon Her­zens­wün­sche erfül­len und sam­meln schon seit vie­len Jah­ren Geld für sozia­le Pro­jek­te, um etwas zurückzugeben.“

Kathi Gru­ber ergänz­te: Euer Mot­to ‚ …weil Nähe zählt‘ ist auch unser Mot­to. Wir pas­sen wun­der­bar zusam­men. Auch wenn wir das Ziel errei­chen, einen neu­en Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen anzu­schaf­fen, sind und blei­ben wir auch zukünf­tig im Her­zen Malteser.“

Zusam­men mit den Mit­glie­dern im Lei­tungs­team Chris­ti­na Mei­sin­ger und Mar­tin Lang stell­ten die bei­den Schirm­her­rin­nen im Anschluss die vor­erst geplan­ten Ver­an­stal­tun­gen vor (sie­he Info­kas­ten). Kathi Gru­ber erklär­te zum Schluss: Auch für die Weih­nachts­zeit haben wir schon was im Kopf, aber das bleibt vor­erst unser Geheimnis.“

Tanz in den Mai am Diens­tag, 30. April um 19.00 Uhr im Gast­hof Knott, Jack­ing, 10 Euro des Ein­tritts­prei­ses gehen an den HWK, Ver­an­stal­ter: Rota­ry-Club Pas­sau, Anmel­dung unter dentallabor-​gartz@​web.​de

Bene­fiz­kon­zert am Mitt­woch, 8. Mai um 19.30 Uhr im Bräu­kel­ler der Braue­rei Hack­lberg (Fürs­ten­bau): Volks­mu­sik­abend mit dem Soiz­we­ger Zwo­ag­sang, der Ham­mer­schmid-Musi sowie der Fami­li­en­mu­sik Königs­eder. Für Ver­pfle­gung ist bes­tens gesorgt. Der Erlös kommt zu 100 Pro­zent dem Her­zens­wunsch-Kran­ken­wa­gen zugu­te. Kar­ten­vor­ver­kauf: Tel. 0851÷956660 oder 55.

Stie­gen-Wall­fahrt nach Maria Hilf am Diens­tag, 25. Juni um 18.00 Uhr

Musi­kan­ten-Wall­fahrt nach Hei­li­gen­brunn am Don­ners­tag, 15. August um 16.00 Uhr

Kon­takt für den Herzenswunsch-Krankenwagen:

Tel. 0851÷9566645 E‑Mail: SozEhrenamt.​Passau@​malteser.​org

Spen­den­kon­to:

Kon­to­in­ha­ber: Mal­te­ser Hilfs­dienst e. V.
Kre­dit­in­sti­tut: Pax Bank e. G. Köln
IBAN: DE14 3706 0120 1201 2170 12
BIC: GENODED1PA7
Ver­wen­dungs­zweck: Herzenswunsch-Krankenwagen

Damit die Mal­te­ser sich bei den Spen­dern bedan­ken und auf Wunsch Zuwen­dungs­be­stä­ti­gun­gen zusen­den kön­nen, bit­ten sie um Anga­be des Namens sowie der voll­stän­di­gen Anschrift.

Text: Mal­te­ser Hilfs­dienst e. V.

Weitere Nachrichten

240524 Weihejubilaeum Title Website
Bischof
24.05.2024

Eine Zeitreise mit Bischof Stefan

Wer ist der Salesianer Pater Stefan Oster, der am 24. Mai 2014 zum Bischof von Passau geweiht wurde?

432 A6089 1
Bischof
24.05.2024

Weihejubiläum – 10 Jahre Bischof von Passau!

Bischof Stefan Oster SDB hat sein 10-jähriges Weihejubiläum im Rahmen eines Dankgottesdienstes am 24. Mai im…

240526 Predigt Pfeiffer title
Das glauben wir
24.05.2024

Macht alle Menschen zu meinen Jüngern!

Die Predigt zum 26. Mai 2024 von Jugendseelsorger Nikolaus Pfeiffer.

2024 05 19 pb alb smiley
Bistumsblatt
23.05.2024

Weißte Bescheid?

Über alles Bescheid zu wissen, ist unmöglich.