icons / 24px / close

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

Wallfahrt nach Mindelstetten

Thomas König am 05.04.2019

2019_news_Wallfahrt-nach-Mindelstetten-Bild-HP

„Wenn man Gott liebt, geht alles leichter“. Einladung zur PWB Wallfahrt zum großen Anna-Schäffer-Gebetstag nach Mindelstetten. Höhepunkt ist dabei der große Wallfahrtsgottesdient mit Bischof Stefan Oster.

In Min­del­stet­ten fin­det jedes Jahr am 26. Juli der gro­ße Anna-Schäf­fer-Gebets­tag mit vie­len Besu­chern statt. 2019 lädt das Päpst­li­che Werk für geist­li­che Beru­fe (PWB) zusam­men mit Bischof Dr. Ste­fan Oster SDB vom 26. bis 27. Juli zu einer Bus­wall­fahrt nach Min­del­stet­ten ein.

Die Wall­fahrt beginnt am Frei­tag­mit­tag. Nach der Ankunft in Min­del­stet­ten ist Zeit das Grab und das Geburts­haus der Hei­li­gen zu besu­chen. Ein Film führt in das Leben der hl. Anna Schäf­fer ein. Höhe­punkt ist der gro­ße Wall­fahrts­got­tes­dienst am Frei­tag­abend mit Bischof Ste­fan Oster, zu dem jedes Jahr vie­le Gläu­bi­ge und Ver­eh­rer der Hei­li­gen nach Min­del­stet­ten kommen.

Über­nach­tet wird im schö­nen Bene­dik­ti­ner­klos­ter direkt an der Donau in Wel­ten­burg. Am nächs­ten Vor­mit­tag erwar­tet die Pil­ger ein Vor­trag von Orts­pfar­rer Johann Bau­er über das Leben und Wir­ken der Hei­li­gen sowie die Fei­er der Hl. Mes­se an Ihrem Grab. Nach einem gemein­sa­men Mit­tag­essen wird die Rück­rei­se in die Hei­mat angetreten.

Hier geht es zum Programm:

Die Wall­fahrt (Fr. 13:00 – Sa. 17:00 Uhr) erfolgt in Koope­ra­ti­on mit der Diö­ze­san­stel­le für Beru­fungs­pas­to­ral, dem Refe­rat Neuevan­ge­li­sie­rung und Senio­ren­seel­sor­ge. Der Rei­se­preis beträgt 49 Euro. Im Rei­se­preis ent­hal­ten ist die Bus­fahrt, Über­nach­tung im DZ (EZ-Zuschlag 10 Euro) mit Früh­stück, Ver­pfle­gung am Bus und die Reiseleitung. 

Anmel­dung bis 26. Mai 2019 unter:
Diö­ze­san­stel­le für Beru­fungs­pas­to­ral / PWB, Dom­platz 5, 94032 Pas­sau
Tel. 0851÷3932301
E‑Mail: berufungspastoral@​bistum-​passau.​de

Hintergrund:

Die hei­li­ge Anna Schäf­fer (18821925) woll­te schon zu Leb­zei­ten den Men­schen in ihren täg­li­chen Nöten bei­ste­hen und sie dadurch näher zu Gott hin­füh­ren. In die­sem Sin­ne dür­fen wir sie auch als Mis­sio­na­rin des Glau­bens ver­ste­hen, denn der Mensch ist erst dann ganz geheilt, wenn er zu Gott gefun­den hat. Die längs­te Zeit ihres Lebens ver­brach­te Anna Schäf­fer auf dem Kran­ken­bett, war bewe­gungs- und arbeits­un­fä­hig, mensch­lich gespro­chen zu nichts nüt­ze. Doch welch gro­ßer Segen geht bis zum heu­ti­gen Tag von ihr aus. Durch ihr Lebens­bei­spiel zeigt sie, dass Lei­den und Schick­sals­schlä­ge, Sor­gen und Nöte, uns nicht von Gott tren­nen müs­sen. Gera­de dann ist er uns nahe. Die hei­li­ge Anna ist ein trost­rei­cher Beweis dafür, dass der Wert eines Men­schen nicht dar­in besteht, was er leis­ten kann, son­dern viel­mehr dar­in, dass Gott ihn ins Leben geru­fen hat und ihn liebt, auch wenn er gebrech­lich und alt, krank oder schwach wird. In einem mit Gott ver­bun­den Leben kann die­ser Mensch wahr­haf­tig zum Segen für vie­le werden.

Wenn der Herr uns zur Nach­fol­ge auf­ruft, heißt das nicht, dass er uns alle Schwie­rig­kei­ten aus dem Weg räumt, son­dern dass er sie mit uns gemein­sam bewäl­ti­gen will. Anna zeigt uns, dass wir kei­ne Angst vor dem Kreuz haben müs­sen. Sie sagt: Wenn man Gott liebt, geht alles leichter“.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur hei­li­gen Anna Schäf­fer unter: www​.anna​-scha​ef​fer​.de

Vor­trä­ge und Impul­se zum Leben und Wir­ken der Hei­li­gen kön­nen bei Ingrid Wag­ner ange­fragt wer­den (Tel.: 0851 3935160, E‑Mail: Ingrid.​Wagner@​bistum-​passau.​de).