Kirche vor Ort

Wunschzettelzone - Weihnachtsaktion für Satu Mare

Redaktion am 28.11.2022

20221123 190038 Stefanie Hoesl quer Bild: Privat (Stefanie Hösl)

Seit 2016 gibt es die Wunschzettelzone – eine Weihnachtsaktion für
Menschen in Not in Rumänien. Dorthin kann man z.B. Lebensmittelpakete
schicken oder auch ganz spezielle Projekte realisieren, wie z.B. die Finanzierung einer neuen Wachmaschine für eine Unterkunft im Bistum Satu Mare.

Ste­fa­nie Hösl ist seit 2009 Mit­glied im Orts-Cari­tas­ver­ein in Thyr­nau im Land­kreis Pas­sau. An der Akti­on Wunsch­zet­tel­zo­ne” betei­ligt sich der Orts­ver­ein bereits seit Beginn der Weih­nachts­ak­ti­on Wunsch­zet­tel­zo­ne“ im Jahr 2016. Regel­mä­ßig sam­meln z.B. die Kin­der­gär­ten Kell­berg, Thyr­nau, der Wald­kin­der­gar­ten Thyr­nau und die Grund­schu­le Thyr­nau für die Akti­on. In der Grund­schu­le Thyr­nau wird das aktu­el­le Pro­jekt jedes Jahr im Rah­men der St. Mar­tins­fei­er vom Orts-Cari­tas­ver­ein vor­ge­stellt und den Schul­kin­dern erklärt.

Es wer­den an alle Kin­der klei­ne wei­ße Brot­zeit-Papier­tü­ten ver­teilt, damit sie die­se schön gestal­ten und mit einer klei­nen Spen­de befül­len kön­nen. Die Kin­der­gar­ten­kin­der aus Kell­berg und Thyr­nau z.B. geben die­se dann dem Niko­laus, damit der sie wei­ter­ge­ben kann. Im Wald­kin­der­gar­ten wer­den die Tüten im Rah­men der St. Mar­tins­fei­er übergeben. 

Wenn die mit Spen­den gefüll­ten Tüten zurück sind, wer­den alle ein­ge­sam­melt, dazu kom­men dann auch noch pri­va­te Spen­den. Der Cari­tas­ver­ein Thyr­nau run­det dann immer den Sam­mel­be­trag auf. So konn­ten 2021 ins­ge­samt 2000 Euro an die Wunsch­zet­tel­zo­ne” über­ge­ben werden. 

Im Inter­view erklärt Ste­fa­nie Hösl u.a. wel­che kon­kre­ten Pro­jek­te in der Ver­gan­gen­heit umge­setzt wur­den und für was die­ses Jahr gesam­melt wird. Außer­dem spricht Mario Götz, Koor­di­na­tor der Aus­lands­hil­fe der Cari­tas in Pas­sau, über die Situa­ti­on vor Ort in Rumä­ni­en im Bis­tum Satu Mare und wie man sich ganz ein­fach an der Wunsch­zet­tel­zo­ne betei­li­gen kann.

Radiointerview zur Wunschzettelzone-Adventsaktion:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Hier kön­nen Sie das Inter­view mit Mario Götz auch nachlesen:

Wie ist momen­tan die Lage bei der Cari­tas Satu Mare?
Die Regi­on um die Groß­städ­te Satu Mare und Baia Mare im Nord­wes­ten Rumä­ni­ens gilt immer noch als das Armen­haus Euro­pas. Der Krieg im Nach­bar­land Ukrai­ne — nur 50 km ent­fernt — hat die Lage ver­schlim­mert. Die Aus­wir­kun­gen ken­nen wir: genau wie bei uns explo­die­ren die Prei­se, vor allem natür­lich Ener­gie und Roh­stof­fe. Damit kämpft natür­lich dort die Cari­tas vor Ort. Ange­spann­te Zei­ten! Aber wir tun hier unser Bestes!

Was wird am Nötigs­ten gebraucht?
Lebens­mit­tel-Pake­te im Form unse­rer Weih­nacht­s­tü­ten sind natür­lich auch heu­er eine gro­ße Hil­fe, um die Bevöl­ke­rung mit dem Nötigs­ten zu ver­sor­gen. Jeder kann schon mit 10,- Euro ein sol­ches Paket mit Grund­nah­rungs­mit­teln, wie Reis, Nudeln, But­ter, Öl, Salz aber auch Scho­ko­la­de für die Klei­nen befül­len las­sen. Das ist Hil­fe, die direkt ankommt. Das sehen wir bei den Besu­chen vor Ort.

Was steht denn auf den Wunschzetteln?

Ganz unter­schied­li­che Wün­sche“ von Ein­rich­tun­gen und Diens­ten der Cari­tas Satu Mare. Der Bedarf ist rie­sen­groß. Wir haben im Team tol­le Pro­jek­te aus­ge­sucht, die nun auf Unterstützer*innen hof­fen. Für Kin­der­gär­ten und Schü­ler­hor­te wer­den Mit­tel für Spiel­ma­te­ria­li­en und Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten gebraucht. Oder mit Paten­schaf­ten für pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen sol­len die Haus­kran­ken­pfle­ge­sta­tio­nen unter­stützt wer­den; also medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung, Essen, Rei­ni­gung oder Ein­kauf. Inter­es­sier­te fin­den bestimmt ihr pas­sen­des Projekt.

Wie funk­tio­niert das dann?
Man wählt auf www.wunschzettel.zone unter aktu­el­le Pro­jek­te“ genau den rumä­ni­schen Wunsch“ aus, den man unter­stüt­zen möch­te, oder die Anzahl an Weih­nacht­s­tü­ten. Bezahlt wird im Anschluss wie man das von Online-Shops kennt per paypal oder per Über­wei­sung. Wir küm­mern uns dann um alles Wei­te­re — inklu­si­ve Spen­den­be­schei­ni­gung. Sobald ein Pro­jekt fer­tig finan­ziert ist, geht der Betrag zur Cari­tas Satu Mare, die dann vor Ort ein­kauft, uns im Anschluss die Bele­ge und Nach­wei­se schickt. Somit stär­ken wir die Wirt­schaft vor Ort. Beim nächs­ten Besuch vor Ort sehen wir uns dann auch alle finan­zier­ten Din­ge an. Trans­pa­ren­ter kann Hil­fe eigent­lich nicht sein. Und: wir müs­sen kei­ne Güter 1000 km weit fah­ren, son­dern kau­fen güns­ti­ger in Satu Mare ein. Umwelt­scho­nend — auch ein tol­ler nach­hal­ti­ger Aspekt.

Text: Inter­view Wolf­gang Duschl / pbp

Wer Wünsche erfüllen möchte:

Lebensmittelpakete sind eine große Hilfe:

BPA Plakate Wunschzettelzone

Weitere Nachrichten

230131 Don Bosco 3
01.02.2023

Jugendliche sind wie Diamanten

Viele Jugendliche und junge Erwachsene haben mit Bischof Stefan Oster in Winzer das Fest des heiligen Don…

Seniorentag
Bistum
01.02.2023

Älterwerden gestalten

Die Seniorenseelsorge stellt unter dem Motto „Bunt ist der Teppich des Lebens“ ihr neues Programm vor.…

Verabschiedung Maximilianos
Bistum
01.02.2023

Robert Guder aus dem Ministrantendienst verabschiedet

Bischof Dr. Stefan Oster SDB verabschiedete Robert Guder nach 50 Jahren aus dem Ministrantendienst im Dom.

Fastenzeit Gesamt
Bistum
01.02.2023

JETZT im Domladen: Fastenzeit

Am Aschermittwoch beginnt die 40-tägige österliche Bußzeit, die Fastenzeit. Es ist eine Zeit des Innehaltens,…