Soziales

Trotz Demenz mittendrin im Leben

Redaktion am 10.05.2022

IMG 9730 Foto: Otto Penn
v.l. Andrea Anderlik, Sabine Aschenbrenner, Paul Ilg, Lisa Fraunhofer, Theresia Hofbauer

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche Salzweg und einem anschließenden Gesprächsabend ist am vergangenen Donnerstag die Woche für das Leben eröffnet worden. Die evangelische und die katholische Kirche haben in diesem Jahr dafür das Thema „Mittendrin. Leben mit Demenz“ ausgewählt. Dass dieses Thema die ganze Gesellschaft betrifft, zeigte sich an der regen Beteiligung von kirchlichen wie kommunalen Vertretern.

IMG 9724 Foto: Otto Penn

Die gro­ße Last, die an Demenz Erkrank­te aber auch deren Betreu­en­de zu tra­gen haben, wur­de in einem bewe­gen­den Got­tes­dienst zur Spra­che gebracht. Dekan Jochen Wil­de und Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind stan­den der öku­me­ni­schen Fei­er vor, die vor allem durch eine beein­dru­cken­de Pre­digt von Paul Ilg geprägt war. Er hat selbst sei­ne an Demenz erkrank­te Frau fünf Jah­re lang bis zu ihrem Tod beglei­tet und betreut. In die­ser Zeit habe er sich inten­siv mit der bibli­schen Figur Hiob aus­ein­an­der­ge­setzt, die auch einen Lei­dens­weg zu gehen hat­te. Wie die­ser habe auch er immer wie­der mit Gott gerun­gen und doch Trost und Hoff­nung im Glau­ben erfah­ren dürfen.

So ein­ge­stimmt auf das The­ma Demenz luden die Orga­ni­sa­to­ren des Abends The­re­sie Hof­bau­er, Lei­te­rin des Refe­rats Senio­ren im Bis­tum Pas­sau, und Otto Penn, Refe­rent für Sakra­men­ten­pas­to­ral, zu einem Gesprächs­abend ins Pfarr­heim ein. Als Exper­ten konn­ten neben Paul Ilg die Cari­tas­di­rek­to­rin Andrea Ander­lik, die Geschäfts­füh­re­rin der Dia­ko­nie Sabi­ne Aschen­bren­ner und die Lei­te­rin der Gesund­heits­re­gi­onplus Pas­sau­er Land Lisa Fraun­ho­fer gewon­nen werden.

Deut­lich wur­de an allen Gesprächs­bei­trä­gen, dass Demenz eine Krank­heit ist, die einer­seits sehr weit ver­brei­tet und ande­rer­seits immer noch mit viel Unwis­sen­heit und Scham belegt ist. Oft­mals füh­re sie den Erkrank­ten aber auch den Beglei­ter in die noch krän­ker machen­de Iso­la­ti­on. Es brau­che daher die Zusam­men­ar­beit von allen Trä­gern des öffent­li­chen Lebens, von Kir­chen und Kom­mu­nen, um über Demenz auf­zu­klä­ren und so den Erkrank­ten und ihren Beglei­tern wie­der den Weg in die Gesell­schaft zu ebnen. Wer wis­se, wie Demenz Men­schen ver­än­de­re, kön­ne auch ohne Scheu und Vor­ur­tei­le auf Erkrank­te zuge­hen. Daher brau­che es Auf­klä­rung dar­über ange­fan­gen in den Ver­ei­nen, über die Gas­tro­no­mie und den Han­del, bis hin zur Poli­zei. Ziel sei­en demenz­sen­si­ble Gemein­den, zu denen demen­te Mit­bür­gern ganz selbst­ver­ständ­lich dazu gehö­ren und mit­ten­drin sind im öffent­li­chen Leben.

Schon jetzt gibt es dafür zahl­reich Pro­jek­te und Hil­fen, die bei den genann­ten Stel­len ange­fragt wer­den kön­nen. Ganz neu ist die App Demenz­Gui­de“ der evan­ge­li­schen und katho­li­schen Kir­che, die sich an Ange­hö­ri­ge richtet. 

Ein weiteres Angebot der Woche für das Leben findet am kommenden Sonntag in Bad Füssing statt. Um 19:00 Uhr wird dort in Mitzam’s Filmgalerie die Filmdoku "Diagnose Demenz - Ein Schrecken ohne Gespenst" gezeigt. Regisseur Günter Roggenhofer wird persönlich anwesend sein und zum Gespräch zur Verfügung stehen.

Text: Otto Penn

Weitere Nachrichten

240419 72h Rotthalmuenster 1
Jugend
21.04.2024

Rückblick auf 72 hilfsbereite Stunden

Rund 1.700 Jugendliche engagierten sich innerhalb von 86 Projekten für das Gemeinwohl im Bistum Passau ...

Live Abschluss 72 Fuerstenzell
Jugend
20.04.2024

Live: Abschlussgottesdienst 72-Stunden Aktion

Live im Fernsehen und Online: Feierlicher Gottesdienst zum Abschluss der 72-Stun­den-Akti­on am…

IMG E0126
Bistum
20.04.2024

Bistums-Seniorentag in Raitenhaslach: „Die Freude liegt tiefer“

„Freut Euch im Herrn zu jeder Zeit“ war das Motto des Diözesanen Seniorentags des Bistums Passau am Samstag…

Bischof mit Firmlingen_Susanne Schmidt 4
Bischof
19.04.2024

Lebenshilfe-Schule bei Bischof Oster

„Gott sei Dank, wir sind umgeben, Gott sei Dank, auf allen Wegen“ - so sangen die Schülerinnen und Schüler…