Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Conference pixabay bearb Bild: geralt on pixabay / Kommunikationsdesign Wolfgang Bayer

Betroffenenbeirat

Im Frühjahr 2021 wurde eine unabhängige Aufarbeitungskommission für sexuellen Missbrauch im Bistum Passau eingerichtet. Im Oktober 2021 konnte ein weiterer wesentlicher Schritt in Richtung „Aufarbeitung“ unternommen werden: Die Gründung eines unabhängigen Betroffenenbeirats.

Ehr­li­che, trans­pa­ren­te Auf­ar­bei­tung die­ses dunk­len Kapi­tels kann uns nur mit dem scho­nungs­lo­sen Blick der Betrof­fe­nen und von ihnen her gelingen.”

Bischof Dr. Stefan Oster SDB

Nach mehr­fa­chen Auf­ru­fen haben sich sie­ben Betrof­fe­ne in und außer­halb des Bis­tums gemel­det und sich bereit erklärt, im nun­mehr kon­sti­tu­ier­ten Betrof­fe­nen­bei­rat mit­zu­wir­ken. Ehr­li­che, trans­pa­ren­te Auf­ar­bei­tung die­ses dunk­len Kapi­tels kann uns nur mit dem scho­nungs­lo­sen Blick der Betrof­fe­nen und von ihnen her gelin­gen“, ist Bischof Ste­fan Oster über­zeugt. Er ist froh und über­aus dank­bar dafür, dass Men­schen, die durch Men­schen der Kir­che schlimms­tes Leid erfah­ren haben, sich bereit erklä­ren, in die­sem Gre­mi­um im Bis­tum Pas­sau mit­zu­wir­ken. Und wie wir lei­der erfah­ren muss­ten, sind auch in unse­rem Bis­tum wohl mehr Men­schen betrof­fen als bis­her öffent­lich wurde.“

Der unab­hän­gi­ge Bei­rat legt noch die Rah­men­be­din­gun­gen und Arbeits­wei­sen fest, um spä­ter wich­ti­ge Impul­se in Prä­ven­ti­on und Auf­ar­bei­tung ein­brin­gen zu kön­nen. Zwei der Mit­glie­der arbei­ten dar­über hin­aus auch in der unab­hän­gi­gen Auf­ar­bei­tungs­kom­mis­si­on mit, um dort die Stim­me der Betrof­fe­nen ein­zu­brin­gen und zu vertreten.

Erreich­bar ist der Betrof­fe­nen­bei­rat unter der gemein­sam ein­ge­rich­te­ten Mail-Adresse: 

betroffenenbeirat@bistum-passau.de

Conference pixabay bearb Betroffenenbeirat

Rolf Fahnenbruck

Sprecher Betroffenenbeirat/Ansprechpartner

Hier erhalten Sie weitere Informationen:

Im Austausch mit dem Bischof

220302 Fahnenbruck Bild: pbp
Anfang März traf sich der Sprecher des Betroffenenbeirates des Bistums Passau Rolf Fahnenbruck zu einem vertraulichen Gespräch mit Bischof Stefan Oster. Im Fokus des Gesprächs stand die Frage, wie man Betroffenen von sexualisiertem Missbrauch im Bistum Passau schneller und besser helfen kann. Ebenso wurden Themen wie Priesterausbildung, Ordenseinbeziehung, Sozialfond, Schutzkonzepte, Arbeit in den Pfarrgemeinden und Therapie für Betroffene besprochen. Der konstruktive Dialog wird fortgesetzt. Bischof Oster sagte zu, in Kürze den Betroffenenbeirat zu besuchen und mit allen Mitgliedern gemeinsam nach Lösungen zu suchen. (Inhaltliche Information zum Treffen mit Bischof Stefan Oster von Rolf Fahnenbruck).

Kreuzweg von Altötting nach Heiligenstatt - Bitte um Vergebung