Navigation

 



Pfarrei Adldorf - Mariä Unbefleckte Empfängnis

 

Pfarrkirche Adldorf

 

Geschichte:
Ursprünglich Filiale der Pfarrei Aufhausen. 1373 Benefizium. 1616 Neufundierung und Einrichtung als Expositur. 1. Juni 1921 Pfarrei.

 

 

 

Pfarrkirche:
Wannersdorfer Straße 5
Adldorf
94428 Eichendorf
Patrozinium:
Mariä Unbefleckte
Empfängnis
8. Dezember

Hörbeispiel der Glocken der Pfarrkirche Adldorf
Einfach auf roten Schriftzug klicken:

 >>> Glockengeläut Pfarrkirche Adldorf <<<

 >>> hier gehts zum Video Innenraum <<<

 

Kurzvideovorstellung Pfarrkirche Adldorf

 

Baugeschichte:
1736/1737 an Stelle einer früheren Kirche erbaut (wohl Johann Georg Hirschstetter, Landshut). 1887 Deckenfresken erneuert.

Baubeschreibung:
Langhaussaal zu 
3 Achsen, Walmdach, Westempore. Langgestrecktes Presbyterium mit
halbrundem Schluss. Durchgehende Flachdecke auf Hohlkehle über Pilastergliederung,
Stuck (bauzeitlich) und Fresken. Zweigeschoßige Sakristei an der Südseite. Turm an der Nordseite des Presbyteriums, doppelte Glockenhaube. Nepomukkapelle an der Nordseite des Presbyteriums mit Kreuzgewölbe.
Darüber: Oratorium. Gedeckter Gang auf Pfeilerarkaden zwischen Oratorium und Schloss.

Maße (Grundriss):
Länge (Langhaus):
ca. 13,50 m,
Breite: ca. 7 m

Ausstattung:
Altäre, Kanzel und Taufstein (bauzeitlich, Stuckmarmor, Seitenaltarbilder: 1906, Leonhard Thoma; München), Kreuzweg (M. 18. Jh.), Volksaltar und Ambo (2000, Hans Wurmer), Grabsteine in der Nepomuk-Kapelle
(15. - 18. Jh.).

Bestuhlung:
187 Sitzplätze

Beichtstuhl
Beichtstuhl (2002)

Heizung:
Fußbodenheizung

Renovierungen/ Restaurierungen
ab 1981
(innen, außen):

Innen: 2000 bis 2002
Außen: 1990

Glocken (Name; Gießer; Gussjahr; Material; Gewicht
in kg; Schlagton):

1) Maria; Perner;
    1950; Bronze;
    440; gis1+14
2) Florian; Philipp
    Koch (Landau);
    1781; Bronze; 
    ---; h1
3) Maria; ---; 1764;
    Bronze; ---; d2
4) Sterbeglocke; ---;
    1787; Bronze;
    ---; b1
 

Orgel (Manuale/Register; Erbauer; Baujahr; Besonderheiten):
II/6; Robert Kaulmann; 1978

Denkmalschutz:
denkmalgeschützt

Eigentümer:
Pfarrkirchenstiftung Adldorf

Baulast:
Pfarrkirchenstiftung Adldorf

Quelle: Handbuch des Bistums Passau 2010
Foto(s): Martin Schropp
 2015

Weitere Bilder Pfarrkirche Adldorf:

Maialtar

eine der ältesten Krippen

des Landkreises

hier geht es zum Video:

hier können Sie die Krippe in einem Video bewundern!