Bistum

Direktor Spreitzer im Haus der Begegnung Heilig Geist in Amt eingeführt

Armin Berger am 07.10.2019

Spreitzer2a info-icon-20px Monika Zieringer

In Burghausen ist Dr. Anton Spreitzer offiziell in sein neues Amt als Direktor des Hauses der Begegnung Heilig Geist eingeführt worden.

Die Freu­de in Burg­hau­sen war groß, vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und natür­lich Weg­ge­fähr­ten und Mit­ar­bei­ten­de des Hau­ses Hei­lig Geist sind zur fei­er­li­chen Amts­ein­füh­rung von Dr. Anton Spreit­zer als neu­em Direk­tor des Hau­ses Hei­lig Geist gekom­men. Für das Bis­tum Pas­sau hat das Begeg­nungs­haus eine beson­de­re Bedeu­tung wie Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind in sei­ner Pre­digt beton­te: Die­ses Haus ist ein Ort für die Pfarr­ge­mein­den, ein Ort der spi­ri­tu­el­len Grund­le­gung und For­mung des pfarr­li­chen Lebens – gera­de auch unter dem Ein­druck der vie­len gesell­schaft­li­chen Ver­än­de­run­gen unse­rer Zeit.“

Hören Sie hier einen Radio­bei­trag von der Amtseinführung:

Die Ver­än­de­run­gen in der Gesell­schaft sind schnell­le­big, vie­les ist im Umbruch und Men­schen sind auf der Suche nach Halt. Die­sen kann der Glau­be geben und dabei soll das Haus Hei­lig Geist den Men­schen Hil­fe sein, die Gläu­bi­gen und alle Suchen­den sol­len hier ein ber­gen­des Haus für sich und ihre See­le, für ihre Fra­gen und für ihren Glau­ben fin­den. Alles, was sich hier ent­wi­ckelt — inspi­riert durch die Begeg­nung mit Jesus im Gebet, in sei­nem Wort und im Sakra­ment — wird Segen für das gan­ze Bis­tum Pas­sau sein.“ Als Men­schen und Chris­ten mögen sol­len sie hier per­sön­lich wach­sen kön­nen durch die Gemein­schaft mit ande­ren. Vor allem aber soll die­ses Haus ein Gewächs­haus des Glau­bens sein, in dem die Senf­kör­ner wach­sen und auf­blü­hen, so Dr. Bau­ern­feind. Nach der Pre­digt fand die eigent­li­che Amts­ein­füh­rung statt mit der Ver­le­sung der Urkun­den, einem Hei­lig Geist Lied, dem Abschrei­ten der lit­ur­gi­schen Orte und der Com­mu­nio-Bezeu­gung. Dazu kamen die anwe­sen­den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Hau­ses Hei­lig Geist nach vor­ne zum Hand­schlag mit dem neu­en Direk­tor. Danach folg­te das gemein­sa­me Glaubensbekenntnis. 

Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind wünsch­te dem neu­en Direk­tor und allen Mit­ar­bei­ten­den den Geist der Kraft, der Lie­be und der Beson­nen­heit“. Dekan Heri­bert Schau­er aus Neuöt­ting for­mu­lier­te den Auf­trag für das Bil­dungs- und Begeg­nungs­haus: Es sol­le ein Ort der Befä­hi­gung, Stär­kung und Hei­lung sein. Ein Auf­trag, den Anton Spreit­zer ger­ne auf­nahm, er wün­sche sich, dass die Men­schen befä­higt sind, selbst ihren Glau­ben zu leben und dass sie mün­di­ge Chris­ten sind. Dies zu stär­ken sei sicher ein wich­ti­ger Auf­trag, dem das Haus ver­pflich­tet sein kann: Dass die Men­schen hier einen geschütz­ten Raum fin­den kön­nen, in den sie sich zurück­zie­hen kön­nen und wo sie in der Begeg­nung mit Gott und – was uns wich­tig ist – auch in der Begeg­nung mit der Hei­li­gen Schrift, der Bibel und dem Evan­ge­li­um und sei­ner Kraft, auch die hei­len­de Gegen­wart Got­tes erfah­ren dürfen.”

Für Anton Spreit­zer hat sich in die­sem Jahr viel geän­dert. Vom Pfarr­le­ben in Orten­burg im Land­kreis Pas­sau hat er sich ver­ab­schie­det, um als Direk­tor sei­ne neu­en Auf­ga­ben wahr­zu­neh­men. Mit­te Sep­tem­ber wur­de er zudem zum Dom­ka­pi­tu­lar ernannt, genau­so wie übri­gens Dekan Heri­bert Schau­er. Die Ein­füh­rung der neu­en Dom­ka­pi­tu­la­re erfolgt im Rah­men eines fei­er­li­chen Got­tes­diens­tes im Dom am 12. Okto­ber um 18 Uhr im Rah­men des Fest­got­tes­diens­tes für den zwei­ten Diö­ze­san­pa­tron, den hei­li­gen Maximilian.

IMG_1532
IMG_1530
IMG_1557
IMG_1567A
IMG_1588
Spreitzer1a

Bil­der und Text: Moni­ka Zieringer