Weltkirche

Monat der Weltmission im Bistum Passau

Armin Berger am 17.10.2019

2019_News_Missio info-icon-20px missio München



In Deutschland wird der Weltmissionssonntag 2019 am 27. Oktober gefeiert. Dieses Jahr steht Nordostindien im Mittelpunkt der Pfarrei- und Gemeindearbeit. So sind jetzt im Oktober 2019 auch im Bistum Passau Projektpartner aus Nordostindien zu Gast. Sie berichten in Passau und Pocking bei Gottesdiensten und Vorträgen unter anderem von der Situation der Christen in ihrer Heimat.

Papst Fran­zis­kus hat die­sen Okto­ber zum außer­or­dent­li­chen Monat der Welt­mis­si­on aus­ge­ru­fen. Gemein­sam mit allen welt­weit täti­gen Mis­si­ons­wer­ken will auch Mis­sio Mün­chen die­sen Auf­ruf unter­stüt­zen. Das The­ma Getauft und gesandt, die Kir­che Chris­tie mis­sio­na­risch in der Welt” wird auch in der Diö­ze­se Pas­sau auf­ge­grif­fen und in die Pfarr­ge­mein­den hin­aus getra­gen. Im Fokus des Welt­mis­si­ons­mo­na­tes steht der Nord­os­ten Indiens. 

Im Monat der Welt­mis­si­on – der größ­ten Soli­da­ri­täts­ak­ti­on der Katho­li­ken welt­weit – lädt das Inter­na­tio­na­le Katho­li­sche Mis­si­ons­werk mis­sio Mün­chen ein zum Vor­mit­tag der Begeg­nung mit den mis­sio-Pro­jekt­part­nern Erz­bi­schof Tho­mas Men­am­pa­ram­pil und Bischof Micha­el Aka­si­us Top­po aus der dies­jäh­ri­gen Schwer­punkt­re­gi­on Nord­ost­in­di­en. Am Sonn­tag, 20. Okto­ber 2019, um 9.30 Uhr beginnt der Pon­ti­fi­k­al­got­tes­dienst mit Bischof Ste­fan Oster SDB im Dom St. Stephan. 

Am Tag davor erwar­tet die katho­li­sche Pfarr­ge­mein­de Pocking Bischof Micha­el Aka­si­us Top­po. In der vom Tee­an­bau gepräg­ten Regi­on unter­stützt er vor allem Klein­bau­ern. Zu fai­ren Prei­sen kauft sei­ne Diö­ze­se den Arbei­tern ihre Ern­te für die diö­ze­san­ei­ge­ne Tee­fa­brik ab. Sein Mot­to, einem hung­ri­gen Magen kann man nicht das Evan­ge­li­um pre­di­gen”, zeigt die Nähe zu den Men­schen. Am Sams­tag, den 19. Okto­ber kommt Bischof Topp nach Pocking und fei­ert dort den Abend­got­tes­dienst um 19 Uhr mit. Anschlie­ßend erzählt der Bischof im katho­li­schen Pfarr­zen­trum mehr über sein Land und sei­ne Arbeit als Bischof in einer Regi­on, in der vie­le Men­schen in abso­lu­ter Armut woh­nen. Zu dem infor­ma­ti­ven Abend in das Pfarr­zen­trum laden Bischof Top­po, Pfar­rer Chris­ti­an Thiel und der der Vor­sit­zen­de des Mis­si­ons­aus­schus­ses in der Diö­ze­se Pas­sau, Hel­mut Degen­hart ein.

Bischof-Michael-Akasius-Toppo info-icon-20px missio München

Bischof Micha­el Aka­si­us Top­po: Der Bischof von Tespur setzt sich mit Alpha­be­ti­sie­rungs­kur­sen, Bil-dungs­pro­gram­men und einer eige­nen Tee­fa­brik gegen die Aus­beu­tung der Tee­ar­bei­ter in der Regi­on ein. Wir brau­chen eine ganz­heit­li­che Entwicklung.“

Erzbischof-Thomas-Menamparambil info-icon-20px missio München

Erz­bi­schof eme­ri­tus Tho­mas Men­am­pa­ram­pil: Der Erz­bi­schof hat sich beson­ders als Frie­dens­stif­ter einen Namen gemacht: Auch die Krie­ger wol­len Frie­den. Unser Bei­trag ist es, ein Kli­ma des Dia­logs zu schaffen.“

Alle Infor­ma­tio­nen über den Monat der Welt­mis­si­on erhal­ten Sie unter www​.welt​mis​si​ons​mo​nat​.de.