Bischof

Osternacht - Das Fest der Auferstehung Jesu Christi

Stefanie Hintermayr am 21.04.2019

B1CB4DF7-36B4-40CE-AC76-322E264D683E

Hunderte Gläubige haben das Hochfest der Auferstehung Jesu Christi mit Bischof Stefan Oster SDB im Stephansdom gefeiert. Ostern ist das Fest zum Siegeszug des Lebens über den Tod.

Die Nacht der Näch­te” haben hun­der­te Gläu­bi­ge mit Bischof Ste­fan Oster SDB im Pas­sau­er Ste­phans­dom gefei­ert. Die Oster­nacht been­det die vier­zig­tä­gi­ge Fas­ten­zeit. Für Chris­ten steht die­ses höchs­te Fest im Kir­chen­jahr für den Sie­ges­zug des Lebens über den Tod. Jesus Chris­tus ist auf­er­stan­den von den Toten, auf­ge­fah­ren in den Him­mel, vom Vater auf­ge­nom­men und im ewi­gen Leben.

Ganz nach Tra­di­ti­on hat Bischof Ste­fan Oster vor dem Dom zuerst die Oster­ker­ze am Oster­feu­er ent­zün­det, ein Sym­bol für den Auf­er­stan­de­nen. Beim Ein­zug mit den Zele­bran­ten wur­de das Got­tes­haus nach und nach erleuch­tet, das soge­nann­te Lumen Chris­ti”. Danach erklan­gen die Kir­chen­glo­cken nach ihrem drei­tä­gi­gen Ver­stum­men laut­stark und gemein­sam mit der Orgel.

In sei­ner Pre­digt ging Bischof Ste­fan auf das The­ma Erneue­rung ein. Jesus Chris­tus, der Auf­er­stan­de­ne, sei das ein­zi­ge Tor zu Neu­em. Durch sei­ne Auf­er­ste­hung habe er das Tor zum Him­mel und damit zu Neu­em auf­ge­schlos­sen, und es leuch­tend hell wer­den las­sen. So sind auch wir Chris­ten immer wie­der dazu beru­fen, es immer wie­der hell wer­den zu las­sen. Erzäh­len wir ein­an­der in Wort und in der Tat der Lie­be die­se eine, größ­te Geschich­te der Welt, die da heißt: Jesus lebt. Hallelujah.

Hier die Pre­digt von Bischof Ste­fan Oster als Download:

Im Fest­got­tes­dienst wur­de auch das Oster­was­ser geseg­net — das Was­ser, wel­ches auch beim Tau­fen ein­ge­setzt wird. Und es kam auch gleich zum Ein­satz. Schließ­lich gab es in der Oster­nacht ein Ereig­nis zur Freu­de und zum Fei­ern: Die Tau­fe und Fir­mung eines Erwach­se­nen. Ben­ja­min Noah Uba wur­de durch die Spen­de der Sakra­men­te durch Bischof Ste­fan in die Gemein­schaft der Gläu­bi­gen aufgenommen.

Zum Abschluss der Oster­nacht sorg­te der Bischof wie immer für das soge­nann­te Oster­la­chen mit sei­nem Oster­witz”.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bie­ten. Hier erfah­ren Sie mehr und kön­nen Ihre Coo­kie-Ein­stel­lun­gen verwalten

Musi­ka­lisch wur­de der Fest­got­tes­dienst von Dom­chor und den Dom­blä­sern mit lit­ur­gi­schen Gesän­gen der Oster­nacht sowie Psal­men und Motet­ten von M. Vul­pi­us, A. Unter­gug­gen­ber­ger, Ch. M. Widor gestaltet.