icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

Christus ist die Mitte – Ostersonntag 2021

Stefanie Hintermayr am 04.04.2021

210404 Ostersonntag HP

Christus als das Licht ist die Mitte von allem – So lautete die zentrale Botschaft von Bischof Stefan Oster an die Gläubigen im Livegottesdienst zum Ostersonntag am 4. April im Passauer Stephansdom. Zahlreiche Mitfeiernde haben das Fest der Auferstehung Jesu Christi im Dom oder via Livestream in Fernsehen und Internet miterlebt.

Die Oster­ker­ze brennt. Das signa­li­siert: Wir haben Grund zum Fei­ern! Jesus Chris­tus ist von den Toten auf­er­stan­den. Und dafür sagen wir dank“, begrüß­te Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind die Mit­fei­ern­den zu Beginn des Pon­ti­fi­k­al­got­tes­diens­tes zum Oster­sonn­tag im Ste­phans­dom. Bischof Ste­fan Oster hat das Fest der Auf­er­ste­hung Jesu Chris­ti mit zahl­rei­chen Gläu­bi­gen im Dom und Zuhau­se an den Bild­schir­men, die via Live­stream in Fern­se­hen und Inter­net zuge­schal­tet waren, gefeiert.

Fro­he, geseg­ne­te Ostern. Hal­le­lu­ja! Jesus lebt.“ Mit die­sen freu­di­gen Wor­ten begrüß­te Bischof Ste­fan Oster die Glau­bens­ge­mein­schaft ein­gangs. Ohne Chris­ti Auf­er­ste­hung wären wir noch immer in Leid und Elend gefan­gen und könn­ten, so der Bischof ein­pa­cken“. Er lud dazu ein, Chris­tus in die Mit­te des Lebens und der Gemein­schaft zu neh­men. Er ist ja ohne­hin die Mit­te von allem.“

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Urknall, Durchbruch und Durchblick – Predigt von Bischof Oster

Was für eine Ehre, neben dem Auf­er­stan­de­nen ste­hen zu dür­fen“, freu­te sich Bischof Ste­fan Oster am Ambo zu Beginn sei­ner Pre­digt, in der er heu­te über Urknall, Durch­brü­che und Durch­bli­cke reden wol­le. Ursprung von allem Leben sei der Urknall gewe­sen, das erklär­ten uns Phy­si­ker zur Ent­ste­hung des Uni­ver­sums, so der Bischof. Die Oster­nacht sei eine Art Urknall des Lebens gewe­sen. Das, was wir in unse­rem Leben erleb­ten, wäre nur ein Schat­ten des­sen, was Jesus Chris­tus uns gebracht hät­te. Durch sei­ne Auf­er­ste­hung dürf­ten wir ein zuvor noch nie dage­we­se­nes Licht erfah­ren. Gera­de in der heu­ti­gen Zeit, in der bei­spiels­wei­se die Coro­na­pan­de­mie, Unge­wiss­hei­ten, Unsi­cher­hei­ten schen­ke uns sein Licht Kraft. Wir brau­chen im eige­nen Leben immer wie­der per­sön­li­che Durch­brü­che, die uns neue Per­spek­ti­ven schen­ken“, so der Bischof. Das Licht des Glau­bens wächst, wenn wir uns in das Licht des Auf­er­stan­de­nen stellen.“

Auf die Fra­ge, war­um genau die Frau­en Jesus im Grab ent­deck­ten und erkann­ten, ant­wor­te­te der Bischof: Die Lie­be sieht mehr.“ Maria von Mag­da­la habe schlicht­weg mehr geliebt als die Jün­ger. Des­halb habe auch sie den Auf­er­stan­de­nen im Grab zuerst gese­hen und schließ­lich auch erkannt, als er sie beim Namen nann­te. Dadurch hät­te sie einen Durch­bruch erlebt. Da erkennt sie: Ich bin gemeint“, so der Bischof. Wenn auch wir erken­nen wür­den, dass Chris­tus uns mein­te, und wir uns von ihm berüh­ren lie­ßen, wür­den auch wir einen Durch­bruch erle­ben. Und dann gehe es dar­um, die­se Erfah­rung mit ande­ren zu tei­len und mis­sio­na­risch in die Welt hin­ein­zu­wir­ken. Glau­be als Geschenk des Herrn ver­mehrt sich, wenn wir ihn mit­tei­len“, beton­te der Bischof. Wir sei­en schließ­lich hier, um uns berüh­ren zu las­sen vom Auferstandenen.

Er ist der Sinn unse­res Lebens. Unser Leben gehört ihm. Amen. Halleluja!”

Bischof Stefan Oster

Wie schon in der Oster­nacht bil­de­ten auch am Oster­sonn­tag die Spei­sen­seg­nung und das tra­di­tio­nel­le Oster­la­chen risus pascha­lis“, der bekann­te Oster­witz, den Abschluss des Fest­got­tes­diens­tes. Musi­ka­lisch umrahmt wur­de er vom Vokal­ensem­ble CAPEL­LA CATHE­DRA­LIS unter der Lei­tung von Dom­ka­pell­meis­ter Andre­as Unter­gug­gen­ber­ger, Dom­or­ga­nist Lud­wig Ruck­de­schel und Dom­kan­to­rin Bri­git­te Fruth.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Die Predigt auf SoundCloud

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.