Jugend

Pfingstfestival 2024 Passau

Stefanie Hintermayr am 18.05.2024

432 A5798 1 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Unter dem Motto „Freedom“ feiern rund 170 Jugendliche, junge und junggebliebene Gläubige am Pfingstwochenende vom 18./19. Mai, dem Fest des Heiligen Geistes, das dritte Pfingstfestival.

Nach den ers­ten bei­den erfolg­rei­chen Pfingst­fes­ti­vals in den Jah­ren 2022 und 2023 hat es heu­er bereits zum drit­ten Mal in Pas­sau eines unter dem Mot­to Free­dom“ gege­ben. Ganz die­sem Mot­to getreu wur­den an die­sen zwei Tagen vom 18./19. Mai vie­le Zei­chen für Frie­den gesetzt, u.a. in gemein­sa­men Gebe­ten, ein Teil des viel­fäl­ti­gen Pro­gramms mit Lob­preis, Glau­bens­zeug­nis­sen, Vor­trä­gen, Work­shops, dem Abend der Barm­her­zig­keit und dem Got­tes­dienst am Pfingst­sonn­tag mit Bischof Ste­fan Oster SDB im Pas­sau­er Stephansdom.

Auf­takt der zwei­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung am Pfingst­wo­chen­en­de vom 18./19. Mai, dem Fest des Hei­li­gen Geis­tes, an dem auch die Geburts­stun­de der Kir­che gefei­ert wird, war am Sams­tag im Valen­tins­saal und im HOME am Pas­sau­er Dom­platz. Letz­tes Jahr hat­ten wir rund 90 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer; heu­er haben wir rund 170“, freut sich Peter Nau­mann von der Katho­li­schen Stu­den­ten­ge­mein­de Pas­sau (KSG), Teil des drei­köp­fi­gen Kern­teams und Mode­ra­tor beim dies­jäh­ri­gen Pfingst­fes­ti­val. Wir sind sehr zufrie­den. Die­se Teil­neh­mer­zah­len haben unse­re Erwar­tun­gen über­trof­fen. Wir wur­den wirk­lich über­rascht.“ Stu­den­ten­pfar­rer Peter Kunz, der das Pfingst­fes­ti­val mit Jugend­pfar­rer Huber­tus Ker­scher zum ers­ten Mal beglei­tet, stimmt das hoff­nungs­voll: So vie­le jun­ge Gläu­bi­ge haben sich auf den Weg gemacht, an die­sem Wochen­en­de hier in Pas­sau mit uns zu fei­ern. Und das ist eigent­lich das Schöns­te: die Glau­bens­ge­mein­schaft, die zusam­men­kommt zum Lob­preis, zum Got­tes­dienst, zum Abend der Barm­her­zig­keit, um für die Gaben des Hei­li­gen Geis­tes zu beten, der an Pfings­ten auf die Gemein­de her­ab­kom­men soll. Das ist etwas sehr Erbau­en­des, weil man Kir­che und Gemein­schaft erle­ben darf.“

Nach Lob­preis, der Begrü­ßung von Georg Mayr-Meln­hof, dem Grün­der der Loret­to-Gemein­schaft, dem Impuls­vor­trag von Jana Hig­hol­der (via Stream aus Salz­burg) und der Hei­li­gen Mes­se am Vor­mit­tag ging es am Nach­mit­tag zuerst in die ins­ge­samt fünf Work­shops im HOME und auf dem Dom­platz. Hier konn­ten sich die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer, größ­ten­teils Jugend­li­che und jun­ge Gläu­bi­ge, mit neu­en Impul­se für ihr per­sön­li­ches Glau­bens­le­ben inspi­rie­ren las­sen. Bezie­hung & Sexua­li­tät, Teach tea­chers to teach (Mis­si­on), Arten des Gebets, ein Aktiv-Work­shop sowie eine Füh­rung durch die Jün­ger­schafts­schu­le J9 stan­den zur Wahl. Zwei davon konn­ten besucht werden.

Im Anschluss an die Work­shops – und nach gemein­sa­mem Lob­preis und einer kur­zen Vor­stel­lung der Jün­ger­schafts­schu­le J9 des HOME Pas­sau – gab es wei­te­re neue Impul­se und Inspi­ra­ti­on von Micha­el Kai­ser, der sein Glau­bens­zeug­nis gege­ben hat. Der jun­ge Mann, aktu­ell noch Maschi­nen­bau-Stu­dent, ist schon seit vie­len Jah­ren Lei­ter eines Jugend­ge­bets­krei­ses und zahl­rei­cher Jugend­camps in der Gemein­schaft Regnum Chris­ti in Süd­ost­bay­ern rund um das Apos­tel­haus in Alz­gern. Sei­ne zen­tra­le Bot­schaft lau­te­te: Gott schenkt inne­re Frei­heit. Wir sind in unse­rem Her­zen so erlö­sungs­be­dürf­tig, oft am Boden und erle­ben fal­schen Glau­bens­sät­ze, die wir in uns auf­ge­nom­men haben. Wir geben uns nicht den Wert, den Gott uns eigent­lich geben will. Wenn wir in Bezie­hung mit Gott leben, wird unser Leben frei­er wer­den, sodass wir immer mehr in die­ses Glück und in die­se Freu­de ein­tau­chen dür­fen, für die uns der Herr geschaf­fen hat und die er uns schen­ken will.“

Abschluss des ers­ten Tages des Pfingst­fes­ti­vals war, wie bereits die Jah­re zuvor, der Abend der Barm­her­zig­keit, der gemein­sam im Valen­tins­saal gefei­ert wurde.

Das Pfingstfestival 2024 in Passau

Nach den ers­ten bei­den erfolg­rei­chen Pfingst­fes­ti­vals in den Jah­ren 2022 und 2023 haben die Katho­li­schen Stu­den­ten­ge­mein­de Pas­sau (KSG) und das Refe­rat für Neue­van­ge­li­sie­rung in Koope­ra­ti­on mit dem HOME Pas­sau, dem Regnum Chris­ti und dem Bischöf­li­chen Jugend­amt Pas­sau (BJA) heu­er bereits zum drit­ten Mal in Pas­sau ein Pfingst­fes­ti­val ver­an­stal­tet. Das Pon­ti­fi­kal­amt zum Pfingst­sonn­tag mit Bischof Ste­fan Oster im Dom ist hier­bei der Höhe­punkt der zwei­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung vom 18./19. Mai. Einen aus­führ­li­chen Bericht mit Impres­sio­nen vom Hoch­amt zum Pfingst­sonn­tag fin­den Sie hier:

432 A5850 1
Bischof
19.05.2024

Pfingsten – Die Geburtsstunde der Kirche

Die Gläubigen haben mit Bischof Stefan Oster SDB im Passauer Stephansdom mit dem Hochamt zu Pfingsten auch…

Weitere Nachrichten

Adoratio Samstagabend Stefanie Poernbacher
Bistum
16.06.2024

Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg

„Die Freude am Glauben und die frohe Kirche, die man erleben konnte, hat viele bestärk“, so lautet das Fazit…

DSC 9458
Bistum
16.06.2024

Der dritte Adoratio Kongresstag 2024

Am Sonntag, den 16. Juni 2024 fand der dritte Tag des Adoratio-Kongresses statt. Zahlreiche Gläubige waren…

DSC07165
Bistum
15.06.2024

Der zweite Tag am Adoratio-Kongress

Bei Sonnenschein und bestem Wetter begann der zweite Tag des Adoratio-Kongresses. Über 1500 Gläubige sind…

432 A6406
14.06.2024

Adoratio in Altötting: Erfolgreicher Start!

Der fünfte Adoratio-Kongress für eucharistische Anbetung ist am 14. Juni in der Basilika St. Anna erfolgreich…