icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Anmeldung läuft - Zweiter Adoratio-Kongress in Altötting

Pressemeldung am 15.09.2021

Neuev slider 564x403

Anmeldung ab sofort - Nach dem großen Erfolg des ersten Adoratio Kongresses 2019 in Altötting, mit mehr als 2.000 Teilnehmern vor Ort und rund 500.000 Gläubigen vor den Fernseh- und Radiogeräten, können Sie sich nun wieder für den internationalen Adoratio Kongress zur eucharistischen Anbetung 2021 vom 19 - 21. November anmelden.

Save the date: 19. - 21. November 2021

Der gesam­te Kon­gress wird auch per Live­stream, über den TV Sen­der EWTN und Radio Hor­eb übertragen.

Anmel­dung ab Diens­tag, den 21. Sep­tem­ber 2021 um 12 Uhr mög­lich über:

Nach dem Erfolg des ers­ten Ado­ra­tio Kon­gres­ses 2019 in Alt­öt­ting (2.000 Teil­neh­mer vor Ort, an die 500.000 über TV, Live­stream und Radio) steht nun fest: Ado­ra­tio 2021 wird vom 19 — 21. Novem­ber wie­der als über­re­gio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Kon­gress zur eucha­ris­ti­schen Anbe­tung und Erneue­rung des Glau­bens in Alt­öt­ting stattfinden.

Auf Ein­la­dung des Gast­ge­bers Bischof Ste­fan Oster (Pas­sau), haben bereits zuge­sagt die Bischö­fe Robert Bar­ron (Los Ange­les), Kar­di­nal Kurt Koch (Rom), Rudolf Voder­hol­zer (Regens­burg), sowie als Refe­ren­ten Pater Hans Buob SAC und Sophia Kuby.

Der the­ma­ti­sche Schwer­punkt des 2. Kon­gres­ses liegt auf der exis­ten­ti­el­len Bedeu­tung der Eucha­ris­tie für die Kir­che: Die Kir­che lebt aus der Eucha­ris­tie“, so der Unter­ti­tel der Ver­an­stal­tung. Durch Vor­trä­ge, Work­shops, Zei­ten des gemein­sa­men Gebets, per­sön­li­che Begeg­nung, sowie einen Cam­pus“ ver­schie­de­ner eucha­ris­ti­scher Initia­ti­ven in den deutsch­spra­chi­gen Län­dern wird die­ses The­ma erschlossen.

Vie­le seh­nen sich nach einer Erneue­rung unse­rer Kir­che — und ich bin über­zeugt, dass die­se aus der Tie­fe ihres geist­li­chen Lebens, aus der kon­kre­ten Nähe unse­rer Her­zen zu Gott kom­men wird.”

Bischof Stefan Oster

Bischof Ste­fan Oster freut sich über die Fort­set­zung und lädt alle herz­lich ein: Was für eine Freu­de, dass wir Ado­ra­tio wie­der statt­fin­den las­sen kön­nen. Vie­le seh­nen sich nach einer Erneue­rung unse­rer Kir­che — und ich bin über­zeugt, dass die­se aus der Tie­fe ihres geist­li­chen Lebens, aus der kon­kre­ten Nähe unse­rer Her­zen zu Gott kom­men wird. Sinn und Zweck von Ado­ra­tio ist es, Inspi­ra­ti­on und Anre­gung zu sein, an vie­len Orten in Deutsch­land und dar­über hin­aus neue Initia­ti­ven des Gebets ent­ste­hen zu las­sen. Und kein Ort in unse­rem Bis­tum eig­net sich dafür bes­ser als Alt­öt­ting: Hier wohnt die Got­tes­mut­ter, die Anbe­te­rin und Lob­prei­se­rin. Hier öff­nen sich Men­schen in ihrer Nähe dem Hl. Geist. Und der hilft uns wie­der­um zu beten. Ich bit­te den Herrn, dass er den Ado­ra­tio-Kon­gress seg­net und mit sei­ner spür­ba­ren Gegen­wart erfüllt.”

Ab 21. Sep­tem­ber 2021 ist eine Anmel­dung zum Kon­gress mög­lich. Die Kon­gress­ge­bühr pro Per­son beträgt 40€. Auf­grund der Coro­na-Situa­ti­on sind die Plät­ze begrenzt. Nach der­zei­ti­gem Stand ist eine Teil­nah­me nur unter Beach­tung der 3G-Regel“ (getes­tet, geimpft oder gene­sen) mög­lich. Die Coro­na-Pan­de­mie, die jetzt noch kei­ne ein­deu­ti­ge Vor­her­sa­ge für die Situa­ti­on im Novem­ber 2021 zulässt, kann kurz­fris­ti­ge Ände­run­gen mit sich brin­gen, für die die staat­li­chen Coro­na-Rege­lun­gen aus­schlag­ge­bend sein wer­den“, so Ingrid Wag­ner, ver­ant­wort­lich für den Ado­ra­tio Kon­gress in Altötting

Weitere Informationen und Hintergründe

Bischof Domi­ni­que Rey (Fré­jus-Tou­lon, Frank­reich) hat im Juni 2011 in Rom den ers­ten inter­na­tio­na­len Kon­gress zur ewi­gen eucha­ris­ti­schen Anbe­tung initi­iert. Orga­ni­siert wur­de Adoratio2011 von Père Flo­ri­an Raci­ne und sei­ner Gemein­schaft, den Mis­sio­na­ren der Aller­hei­ligs­ten Eucha­ris­tie“ (MSE), die Bischof Rey im Jahr 2007 gegrün­det hat. Die­ser Kon­gress mit dem The­ma Von der eucha­ris­ti­schen Anbe­tung zur Evan­ge­li­sie­rung“ zeich­ne­te sich durch eine Viel­zahl von inter­na­tio­na­len Refe­ren­ten aus. Got­tes Grö­ße zu erken­nen und ihn anzu­be­ten sei ein ers­ter Schritt auf dem Weg einer neu­en Evan­ge­li­sie­rung in der Kir­che, beschrieb Bischof Domi­ni­que Rey die Rele­vanz von Anbe­tung auf dem Adoratio2011 in Rom. Dies sei auch der Grund für die­se Initia­ti­ve. Seit 2014 orga­ni­siert Père Flo­ri­an Raci­ne in sei­ner Pfar­rei in St. Maxi­min-la-Sain­te-Bau­me (Frank­reich), in der Gra­bes­kir­che der Hei­li­gen Maria Mag­da­le­na den Kon­gress Ado­ra­tio. Er war auch einer der Spre­cher beim ers­ten Ado­ra­tio-Kon­gress für den deutsch­spra­chi­gen Raum im Novem­ber 2019 in Altötting.

Kontakt für die Presse:

Pres­se­stel­le Bis­tum Pas­sau
Medi­en und Kom­mu­ni­ka­ti­on
Dom­platz 7
94032 Pas­sau

Tele­fon: +49 851 393 1311 / pressestelle@​bistum-​passau.​de

Verantwortlich für Adoratio in Altötting:

Bischöf­li­ches Ordi­na­ri­at Pas­sau
Ingrid Wag­ner
Lei­te­rin des Refe­rats für Neue­van­ge­li­sie­rung
Dom­platz 3
94032 Pas­sau

Tele­fon: +49 851 393 4211 / adoratio@​bistum-​passsau.​de