2019 Familie Kinder 2

Unsere Angebote für Familien

...sollen eine Auszeit für Sie und Ihr Kind sein.

Vortrags- & Kursangebot

Einführungstreffen zu den Kinderkreisen

In unse­rem Bis­tum haben wir 2019 die ers­te Pha­se der Firm­vor­be­rei­tung begon­nen. Im Fokus des pas­to­ra­len Bemü­hens steht die Alters­grup­pe der 9- bis 11-jäh­ri­gen. Neben dem jähr­li­chen Kin­der­bi­bel­tag, für den bereits Work­sh­op­tage statt­ge­fun­den haben, gibt es das Ange­bot der Kin­der­krei­se.

Das Anlie­gen der Kin­der­krei­se ist es, den Kin­dern Raum für ihre Lebens- und Glau­bens­fra­gen anzu­bie­ten. Die Kin­der sol­len dabei den Glau­ben und christ­li­che Ritua­le als Res­sour­ce für ihren All­tag entdecken. 

Wie kann so ein Kin­der­kreis gestal­tet wer­den? Dazu hat das Refe­rat Ehe Fami­lie Kin­der vier kon­kre­te The­men­vor­schlä­ge aus­ge­ar­bei­tet. Die­se wer­den bei Werk­statt­ta­gen allen Haupt­amt­li­chen und Ehren­amt­li­chen, die sich in der Kin­der­pas­to­ral und Firm­vor­be­rei­tung enga­gie­ren, vor­ge­stellt. Bei die­sen Pra­xis­ta­gen bekom­men alle Inter­es­sier­ten aus­ge­ar­bei­te­te Mate­ria­li­en und die Mög­lich­keit zum Ausprobieren.

In die­sem Sin­ne möch­ten wir zu den fol­gen­den Kin­der­kreis-Werk­statt­ta­gen herz­lich einladen:

KESS erziehen

…ist ein Eltern­kurs mit dem Ziel: weni­ger Stress, mehr Freude.

  • K wie koope­ra­tiv: Gemein­sam für ein gutes Fami­li­en­kli­ma sor­gen und Kon­flik­te so lösen, dass kei­ner zu kurz kommt.
  • E wie ermu­ti­gend: Sich dem Kind zuwen­den und sei­ne Selbst­stän­dig­keit fördern.
  • S wie sozi­al: Die Bedürf­nis­se des Kin­des nach Zuwen­dung und Mit­be­stim­mung erfül­len. Und dar­auf ach­ten, dass es sei­ner­seits die Bedürf­nis­se der Eltern respektiert.
  • S wie situa­ti­ons­ori­en­tiert: Nicht stur nach Lehr­buch“ erzie­hen, son­dern die eige­nen Mög­lich­kei­ten und Zie­le achten. 

Alle Kess-Kur­se wer­den von zer­ti­fi­zier­ten Kess-Trai­ne­rin­nen und ‑Trai­nern durch­ge­führt und sind für Eltern bzw. Erzie­hungs­be­rich­te mit Kin­dern von 2 bis 10 Jah­ren geeig­net. Wei­te­re Kess-Kur­se wer­den für Eltern von Nach­wuchs in der Puber­tät, sowie für Groß­el­tern mit Enkeln im Alter von 3 bis 12 Jahren.

Vor­tra­gen­der:
Josef Veit

"Wurzeln und Flügel"

Wie reli­giö­se Erzie­hung Fami­li­en stärkt

Der Vor­trag ori­en­tiert sich am Eltern­kurs Kess erzie­hen”. Es geht um die posi­ti­ve Gestal­tung der Bezie­hung zum Kind, die För­de­rung des selbst­ent­de­cken­den Ler­nens und vor allem um die reli­giö­sen Fra­gen und Ide­en der Kin­der. Wie kön­nen Eltern die­se ins Gespräch brin­gen und die Kin­dern hilf­reich begleiten?

Vor­tra­gen­der:
Josef Veit

„Vom Versuch, einen Kaktus zu umarmen“

Der Abend will die Wüs­ten­zeit“ der Puber­tät ver­ste­hen hel­fen und Ermu­ti­gung geben für den Umgang mit Jugend­li­chen bei reli­giö­sen Fra­ge­stel­lun­gen.
Ter­min nach Ver­ein­ba­rung, ein Abend von 19:30 – 21:00 Uhr

Vor­tra­gen­de:
Hele­ne Uhrmann-Pauli

„Paare in der Bibel“ - Vortrag und Gespräch

In der Bibel begeg­nen uns Paar-Geschich­ten ganz unter­schied­li­cher Art, zwi­schen Lie­be und Kon­kur­renz, Macht­kampf und Soli­da­ri­tät.
Bibli­sche Paa­re kön­nen unse­ren Blick auf Bezie­hun­gen ins­ge­samt wei­ten.
Ter­min nach Ver­ein­ba­rung, ein Abend von 19:30 – 21:00 Uhr

Vor­tra­gen­de:
Hele­ne Uhrmann-Pauli

Elternbriefe du + wir

…beglei­ten Müt­ter und Väter bei der Erzie­hung ihrer Kin­der. Von der Geburt bis zum 9. Lebens­jahr bekom­men Sie Infor­ma­tio­nen zur kind­li­chen Ent­wick­lung, Anre­gun­gen zur Gestal­tung des Fami­li­en­le­bens und prak­ti­sche Tipps. Die 36 Brie­fe sind jeweils abge­stimmt auf das Alter des Kin­des. Hin­zu kom­men zwei the­ma­ti­sche Eltern­brie­fe, wei­te­re sind in Arbeit.

Wochenenden für Familien - Familienferien

2019 Familie Kinder 11

In beson­ders fami­li­en­freund­li­chen Fami­li­en­fe­ri­enstät­ten kön­nen sie sich erho­len und Kraft für den Lebens­all­tag schöp­fen. Unter­stüt­zend erhal­ten Sie wäh­rend die­ses Urlaubs Ange­bo­te zu Fra­gen der Erzie­hung, Gesund­heit oder Ernäh­rung. Vom Frei­staat Bay­ern gibt es unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen Zuschüs­se für gemein­sa­me Familienferien.

"Heiter Raum um Raum durchschreiten"

Gelas­sen älter wer­den — eine Lebens­kunst für hier und jetzt

Jede Lebens­pha­se hat ihre eige­ne Her­aus­for­de­rung: Ab der Lebens­mit­te geht der Weg von außen lang­sam nach innen. Nach der ers­ten Lebens­rei­se kommt noch eine zwei­te, die ansteht und gemacht wer­den will. Jugend ist Geschenk, Älter­wer­den ist eine Aufgabe.

Vor­tra­gen­der:
Josef Veit

Sie haben Fragen zum Thema?
Wir helfen Ihnen gerne.

Helene Uhrmann-Pauli

Helene Uhrmann-Pauli

Leiterin des Referates Ehe Familie Kinder, Sprecherin der Pastoralreferent/innen

Josef Veit

Josef Veit

Pastoralreferent

Foto_Lena_Klinger2

Lena Klinger

Sekretariat