Bistum

Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg

Redaktion am 16.06.2024

Adoratio Samstagabend Stefanie Poernbacher Foto: Daniel Silberbauer

„Die Freude am Glauben und die frohe Kirche, die man erleben konnte, hat viele bestärk“, so lautet das Fazit der Kongress-Verantwortlichen Ingrid Wagner zum diesjährigen Adoratio-Kongress in Altötting. Unter dem Thema „Geheimnis des Glaubens“ sind täglich 1.500 Gläubige zusammengekommen, um gemeinsam zu beten, Gottesdienst zu feiern und den zahlreichen Vorträgen zu folgen. Rund 500.000 weitere folgten dem Programm im Livestream.

Am Frei­tag eröff­ne­te Bischof Ste­fan Oster als Gast­ge­ber das Pro­gramm. Die Frei­heit in der Lie­be grün­det nicht zuerst im Kopf und im Den­ken, son­dern sie grün­det im Her­zen und — wenn es denn gelingt — im Her­zen eines ande­ren“, so der Bischof in sei­nem Vor­trag. Die größ­te und tiefs­te Frei­heit kön­ne man als Christ jedoch nur durch Jesus erfah­ren. So lud Bischof Oster die Gläu­bi­gen dazu ein, das Ange­sicht Jesu zu schau­en, gera­de auch durch die Anbe­tung, die im Zen­trum des Ado­ra­tio-Kon­gres­ses steht.

Der Sams­tag begann mit einem Vor­trag von Pater Johan­nes Paul Cha­van­ne OCist über die Eucha­ris­tie als das Geheim­nis des Glau­bens“. Im Leben der Chris­ten gehe es in ers­ter Linie um die Begeg­nung mit Jesus Chris­tus. So sei es auch Jesus, über den wir spre­chen, wenn wir von der Mes­se spre­chen. Die Hei­li­ge Mes­se ist die Form der dich­tes­ten und deut­lichs­ten Gegen­wart Jesu“, so Pater Johan­nes. Dabei sei er einer­seits im Wort, ande­rer­seits im Sakra­ment der Eucha­ris­tie gegen­wär­tig. Die Mes­se sei letzt­lich Kraft­quel­le, um im All­tag Zeu­gen für das Evan­ge­li­um zu sein. Im anschlie­ßen­den Got­tes­dienst stell­te der Gör­lit­zer Bischof Wolf­gang Ilpolt anknüp­fend dar­an die Fra­ge, wie Chris­tus sei­ne Kir­che evan­ge­li­sie­re und wel­che Rol­le die Fei­er der Hei­li­gen Mes­se bei der Evan­ge­li­sie­rung spie­le. Beson­ders das, was wäh­rend des Ado­ra­tio-Kon­gres­ses gesche­he, sei ein wich­ti­ges Ele­ment der neu­en Evan­ge­li­sie­rung, so Bischof Ilpolt. Dabei wür­den die Gläu­bi­gen in der Eucha­ris­tie, der Anbe­tung und im Sakra­ment der Buße den Herrn an ihnen wir­ken las­sen, um die Freu­de am Christ­sein uns wie­der schen­ken zu lassen“. 

Die Hei­li­ge Mes­se ist die Form der dich­tes­ten und deut­lichs­ten Gegen­wart Jesu.”

Pater Johannes Paul Chavanne OCist

Über das Hei­mat-Fin­den hat am Nach­mit­tag Sophia Kuby, lei­ten­de Mit­ar­bei­te­rin der christ­li­chen Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on ADF Inter­na­tio­nal in Wien, mit den bei­den Podi­ums­gäs­ten Anne Fleck und Dirk Egger gespro­chen. Sie konn­ten von zwei sehr unter­schied­li­chen Beru­fungs­ge­schich­ten berich­ten, haben jedoch bei­de letzt­lich eine Hei­mat in der katho­li­schen Kir­che gefun­den. Die­se Erfah­rung wol­len sie durch ihre Hin­ga­be an Gott und die Kir­che an ande­re Men­schen ver­mit­teln. Beim Gebets­abend für die Ein­heit der Kir­che mit Vero­ni­ka Loh­mer und Band und der Lich­ter­pro­zes­si­on um die Gna­den­ka­pel­le fand der Tag einen fei­er­li­chen Ausklang.

Ber­na­dette Lang, Lei­te­rin der HOME Aka­de­mie Salz­burg, stell­te in ihrem Vor­trag zu Beginn des drit­ten Kon­gress­ta­ges die Fra­ge, was die Bot­schaft sei, die der Mensch und die Kir­che tra­gen. Das Geheim­nis, das das inners­te Wesen der Kir­che sei, sei Jesus. Die­ses Geheim­nis wach­se im Ver­bor­ge­nen und es sei unse­re Auf­ga­be, mit Jesus Chris­tus Zeit zu ver­brin­gen, um es zu kul­ti­vie­ren. Die Kir­che sei Trä­ge­rin des Geheim­nis­ses und die Fra­ge sei: Sind wir gute Ver­wal­ter?“ Wir sei­en ein Brief Chris­ti“ und die gute Bot­schaft, die wir ver­kün­di­gen, sei sei­ne Auf­er­ste­hung. In sei­ner Pre­digt berich­te­te Kar­di­nal Rai­ner Maria Woel­ki im Anschluss von sei­nen Begeg­nun­gen im Rah­men des Wochen­en­des. Es sei zu spü­ren, dass die­se Tage die Her­zen ent­flammt haben. Die­se Erfah­rung sol­le die Gläu­bi­gen auch im All­tag tra­gen, denn sie sei­en die Sämän­ner und ‑frau­en, die den Samen des Got­tes­wor­tes auf den Acker der Welt“ aus­wer­fen. Den Glau­ben zu leben, was auch immer wir tun, das sei die Basis, auf der allein eine Neue­van­ge­li­sie­rung mög­lich sei, fasst Kar­di­nal Woel­ki zusam­men. Das kön­ne nur gelin­gen mit Lei­den­schaft und Feu­er im Herzen.

Oben scheint immer die Sonne.”

Bischof Stefan Oster

Bischof Ste­fan Oster stell­te im Sen­dungs­im­puls abschlie­ßend die Fra­ge, was uns denn eigent­lich zusam­men­füh­re. Das Wachs­tum der Kir­che lie­ge vor allem in der Treue zur Leh­re der Kir­che, zur Schrift und zum Lehr­amt begrün­det. Wir wür­den Jesus im Evan­ge­li­um mach­mal als uner­bitt­lich streng erle­ben, doch zugleich auch mit unfass­ba­rer Hin­ga­be. Das sei kein Wider­spruch, denn: Lie­be und Wahr­heit ver­söh­nen sich in der Hei­lig­keit.“ Zum Schluss gab der Bischof den Gläu­bi­gen eine Bit­te mit auf den Heim­weg: Bit­te gehen wir raus mit dem fes­ten Glau­ben: Oben scheint immer die Sonne.“

Das Wochen­en­de und das Gebet machen einen Unter­schied für die Men­schen per­sön­lich die Kir­che und die Welt“, so Orga­ni­sa­to­rin Ingrid Wag­ner. Die Stim­mung im Lau­fe des Wochen­en­des sei außer­or­dent­lich gut gewe­sen. Auch vie­le jun­ge Men­schen hät­ten den Weg nach Alt­öt­ting gefun­den. Es waren drei Tage, wo wir gespürt haben, dass Got­tes Geist leben­dig ist“, stimm­te auch Bischof Oster zu. Bei­de hof­fen nun, dass die Leu­te raus­ge­hen und wei­ter Zeug­nis vom Evan­ge­li­um geben werden. 

Auch nächs­tes Jahr wird der Ado­ra­tio-Kon­gress wie­der statt­fin­den. Der Ter­min vom 26. bis 28. Sep­tem­ber kann bereits vor­ge­merkt werden.

Den Adoratio-Kongress zum Nachschauen finden Sie hier:

Adoratio_pixabay
Das glauben wir
14.06.2024

Livestream zum Adoratio Kongress

Auf dieser Seite können Sie den Adoratio Kongress im Gnadenort Altötting via Livestream miterleben.

Weitere Nachrichten

240721 Predigt Kunz title
Das glauben wir
19.07.2024

Ruht euch ein wenig aus!

Die Predigt zum 21. Juli 2024 von Studentenpfarrer Peter Kunz.

DSC 9458
Bistum
16.06.2024

Der dritte Adoratio Kongresstag 2024

Am Sonntag, den 16. Juni 2024 fand der dritte Tag des Adoratio-Kongresses statt. Zahlreiche Gläubige waren…

DSC07165
Bistum
15.06.2024

Der zweite Tag am Adoratio-Kongress

Bei Sonnenschein und bestem Wetter begann der zweite Tag des Adoratio-Kongresses. Über 1500 Gläubige sind…

432 A6406 1
Bistum
14.06.2024

Adoratio in Altötting: Der erste Tag

Der fünfte Adoratio-Kongress für eucharistische Anbetung ist am 14. Juni in der Basilika St. Anna erfolgreich…