icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Eingeschränkte Erreichbarkeit der Dienststellen im Ordinariat.

Pressemeldung am 01.07.2020

Coronatest info-icon-20px Monika Zieringer / pbp

Nach dem Auftreten mehrerer Coronafälle im Bereich des Ordinariates in Passau sind am Vormittag die Reihentestungen der Mitarbeitenden abgeschlossen worden. Die Zahl der Infizierten liegt jetzt bei elf.

Rund 170 Mit­ar­bei­ten­de des Pas­sau­er Ordi­na­ria­tes haben sich heu­te Vor­mit­tag im Rah­men einer Rei­hen­un­ter­su­chung auf das COVID-19 Virus tes­ten las­sen. Die Orga­ni­sa­ti­on des Groß­tests und der Ablauf sind rei­bungs­los von stat­ten gegan­gen“, lobt Josef Ede­rer, Gene­ral­vi­kar und Lei­ter des Kri­sen­stabs im Bis­tum Pas­sau, die Bereit­schaft der Mit­ar­bei­ten­den und das Zusam­men­spiel zwi­schen Gesund­heits­amt und dem Per­so­nal­re­fe­rat des Ordi­na­ria­tes. Bis Ergeb­nis­se vor­lie­gen kann es nun eini­ge Tage dau­ern. Sämt­li­che Mit­ar­bei­ten­den, die heu­te getes­tet wur­den, bege­ben sich bis zur Vor­la­ge ihrer Ergeb­nis­se vor­sorg­lich in Qua­ran­tä­ne.“ Dies sind Vor­sichts­maß­nah­men, um die Aus­brei­tung des Virus wei­ter ein­zu­däm­men. Die Häu­ser rund um den Dom­platz blei­ben wei­ter für Par­tei­ver­kehr geschlossen. 

Die Zahl der mit dem Virus infi­zier­ten Beschäf­tig­ten ist heu­te um 1 Per­son gestie­gen und liegt nun bei 11 Beschäf­tig­ten, denen unse­re gro­ße Sor­ge gilt“, so der Lei­ter des Kri­sen­stabs. Wir ste­hen in Kon­takt mit den Betrof­fe­nen und schlie­ßen sie und ihre Fami­li­en in unser Gebet ein.“

Stand: 1. Juli 2020