icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Firmung Lindberg 9 neu info-icon-20px Foto: Tamina Friedl / pbp

Firmung

Das Sakrament der Firmung ist als Initiationssakrament eng mit der Eucharistie und insbesondere mit der Taufe verbunden. Wer sich firmen lässt, entscheidet sich selbst für den eigenen Glauben und bekräftigt damit die Taufe. Einher geht die Aufforderung, sich aktiv mit dem Glauben auseinanderzusetzen, sich dazu zu bekennen und ihn zu teilen.

Wann die Fir­mung emp­fan­gen wird, ist unter­schied­lich. Im Bis­tum Pas­sau ist die Fir­mung ab 16 Jah­ren mög­lich. Vor­aus­set­zung ist die Tau­fe. Auch Erwach­se­nen steht es jedoch jeder­zeit frei, sich fir­men zu las­sen. Vor­be­rei­tet wer­den die Firm­lin­ge in Firm­grup­pen der Pfar­rei­en, in denen sie sich über ihre Bezie­hung zum Glau­ben und der Kir­che aus­tau­schen. Wich­tig ist es, das Ver­ständ­nis des Hei­li­gen Geis­tes und sei­ne stär­ken­de Kraft für ein christ­li­ches Leben zu beden­ken. Der Hei­li­ge Geist geht vom Vater im Him­mel und vom Jesus Chris­tus, dem Sohn Got­tes, aus. Er ist den Gläu­bi­gen von Jesus ver­spro­chen worden. 

Übli­cher­wei­se wer­den die Firm­lin­ge von Paten unter­stützt, die nicht nur in der Vor­be­rei­tung auf den Tag der Fir­mung, son­dern auch auf ihrem wei­te­ren Lebens- und Glau­bens­weg zur Sei­te stehen. 

Gespen­det wird das Sakra­ment schließ­lich von einem Bischof, Weih­bi­schof oder von einem beauf­trag­ten Abt oder Pries­ter. Sie brei­ten im Gebet die Hän­de über die Firm­lin­ge auf und sal­ben sie auf die Stirn mit den Wor­ten: Sei besie­gelt durch die Gabe Got­tes, den Hei­li­gen Geist. – Firm­ling: Amen.“ Dann spre­chen sich der Firm­spen­der und der Neu­ge­firm­te den Frie­den zu: Der Frie­de sei mit dir. – Und mit dei­nem Geis­te.“ Auf die­se Wei­se wird die Zuge­hö­rig­keit zu Gott und zur Kir­che besiegelt.

Firmung ab 16 im Bistum Passau

Firmung im Bistum Passau

Auf den folgenden Seiten finden Sie vielfältige Informationen und Materialien für alle Beteiligten: Firmlinge, Eltern, Paten/innen, Handelnde der Firmpastoral und alle Mitarbeiter/innen in den Pfarreien. Das Firmalter ist im Bistum Passau so gelegt, dass Jugendliche, die im Jahr der Firmung 16 Jahre alt werden, gefirmt werden können. Das diözesane Konzept finden Sie auf den folgenden Seiten. Herzlich willkommen.