Menu

Genealogische Datenbank


Wer - Wann - Was - Wo - Mit wem

Die Web-Anwendung der Matrikel-Erschließungsdatenbank des Bistumsarchivs Passau ist online

 
zur Datenbank
 

Matrikelbücher gehören seit jeher zu den beliebtesten Beständen des Bistumsarchivs Passau – Familienforscher suchen nach ihren Vorfahren, Sozialhistoriker nutzen sie für kollektivbiographische Untersuchungen, Heimatforscher versuchen über sie ihre Herkunftsorte besser zu verstehen.

Im Jahr 2011 gingen die Matrikel des Bistums Passau mit großem finanziellen und vor allem personellen Aufwand online. ICARUS hat es durch die Plattform www.matricula-online.net möglich gemacht, zeit- und ortsungebunden jederzeit und überall zu forschen. Viele tausend Nutzer greifen seitdem Monat für Monat auf diese Ressource zu.

Aber die etwa 800.000 Seiten, die derzeit online verfügbar stehen, sind für den Einzelnen nicht zu überblicken. Aus diesem Grund wird im Bistumsarchiv Passau seit 1997 eine Datenbank aufgebaut, die aus den Matrikelregistern heraus jeden einzelnen Matrikeleintrag erfasst und für die Benutzung erschließt. Archivamtsrat Wolfgang Fronhöfer und Archivoberinspektor Michael Lang betreuen dieses Projekt von Anfang an sehr intensiv. Programmiert wurde diese Datenbank von FORWISS, einem Forschungsinstitut an der Universität Passau – wir danken allen Mitarbeitenden, die zum Gelingen beigetragen haben und weiterhin Support und Weiterentwicklung sicherstellen: Dipl. Inf. Bernhard Derix, Dipl. Inf. Hubert Englmaier, Dipl. Inf. Markus Eiblmeier, Markus Donaubauer, Maximilian Seifert und Dominik Strunk.

Bislang wurden die eingegebenen Daten in regelmäßigen Abständen an „Gen-Team“ (www.genteam.at) von Prof. Ing. Felix Gundacker weitergeleitet, der dem Bistumsarchiv seine genealogische Website als Plattform bereitgestellt hat. Das Bistumsarchiv ist sehr dankbar, dass es auf diese Weise schon frühzeitig die langsam immer dichter werdende Erschließung öffentlich zur Verfügung stellen konnte.

Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der Erschließungsdatenbank ist nun der direkte Zugriff möglich:

 

http://gendb.bistum-passau.de/

 

Leistungen:

  • Derzeit bereits mehr als 3 Millionen Datensätze

  • Zeitnahes Update nach Erfassung weiterer Pfarreien

  • Direkte Verlinkung des Matrikeleintrags auf die entsprechende Seite auf www.matricula-online.net

  • Möglichkeit komplexer Suchabfragen. Das Angebot wird sukzessive erweitert.

 

Konnte das Bistumsarchiv Passau in den ersten Jahren durch Fördergelder die Entstehung der Datenbank teilweise finanzieren, waren es in den vergangenen Jahren Freiwillige, die in ehrenamtlich und in mühevoller Anstrengung Matrikelbuch um Matrikelbuch erfasst haben. Diese Datenbank ist damit von Nutzern vor allem für die Gemeinschaft der Familienforscher erstellt worden.

 

 

Sehr herzlich danken wir allen, die an diesem großen Projekt mitgewirkt haben und auf denen teilweise noch heute die Last der Dateneingabe ruht:

 

 

Marie-Luise Springer

Benedikt Binder

Peter Buchner

Dr. Birgit Dirnberger

Herbert Hofstetter

Beate Jäger

Max Rankl

 

 


 

↑ zum Seitenanfang