icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirche vor Ort

Ökumenische Donausegnung Niederalteich: Zuhause

Pressemeldung am 04.01.2021

2101101 Donausegnung SL info-icon-20px Foto: Stefanie Lindner/pbp

Zu einer "Ökumenischen Donausegnung Zuhause" lädt der Aktionskreis "Lebendige Donau" aufgrund der Coronapandemie am kommenden Sonntag, 10. Januar, ein. Alle Donau-FreundInnen schließen sich daheim in Stille zu einer Gebetsgemeinschaft zusammen und werden damit die Segnung gemeinschaftlich vollziehen.

Die bestehen­den Pan­de­mie-Bestim­mun­gen las­sen nicht zu, dass am Sonn­tag, 10. Janu­ar, die fei­er­li­che Öku­me­ni­sche Donau­seg­nung am Donau­ufer statt­fin­den kann. Der Öku­me­ni­sche Akti­ons­kreis Leben­di­ge Donau“ lädt des­halb alle Freun­dIn­nen der Donau und alle Schöp­fungs­be­geis­ter­ten ein, daheim, in der Stil­le, die Donau­seg­nung im per­sön­li­chen Gebet zu voll­zie­hen. Zum Mit­be­ten daheim sind die Tex­te der Donau­seg­nung, so wie sie jähr­lich am Donau­ufer gespro­chen wer­den, auf der Face­book-Sei­te zu sehen unter Evan­ge­lisch in Hen­gers­berg“. Wir freu­en uns, uns so mit­ein­an­der ver­bun­den zu wis­sen“, grü­ßen die Verantwortlichen.

Das Gebet und die Seg­nung in gro­ßer Gemein­schaft kann auch in Distanz leben­dig und wirk­mäch­tig sein!”

Aktionskreis "Lebendige Donau"

Am Fest der Tau­fe Jesu wer­den nach ost­kirch­li­cher Tra­di­ti­on die strö­men­den Was­ser geseg­net. Die­sen Brauch hat Abt Emma­nu­el Jung­claus­sen OSB zusam­men mit dem dama­li­gen evan­ge­li­schen Pfar­rer Nor­bert Stap­fer, Hen­gers­berg, vor über 25 Jah­ren mit der Fei­er­li­chen Öku­me­ni­schen Donau­seg­nung auf­ge­nom­men. Sie setz­ten damit ein gro­ßes Zei­chen christ­li­cher Schöp­fungs­ver­ant­wor­tung in der nie­der­baye­ri­schen Regi­on im Bemü­hen um den Erhalt der letz­ten 70 Kilo­me­ter noch frei flie­ßen­der Donau. Die Gebe­te zur Bewah­rung der Schöp­fung“ sei­en auch nach dem Ende der Dis­kus­si­on um den Aus­bau der Donau mehr denn je aktu­ell und drin­gend gebo­ten, hebt der Öku­me­ni­sche Akti­ons­kreis Leben­di­ge Donau“ her­vor, sei es im Hin­blick auf den Kli­ma­wan­del oder die Coro­na­pan­de­mie. Des­halb wird es an der Donau in Nie­der­al­teich und Ober­al­teich wei­ter­hin die Schöp­fungs­ge­be­te geben.

Text: Mar­lis Thalhammer/​Öku­me­ni­scher Akti­ons­kreis Leben­di­ge Donau“