Bistumsblatt

Verstanden?

Redaktion am 24.04.2024

2024 04 19 pb alb nicht verstanden Foto: Adobe Stock

Beendet moderne Technik die sprichwörtliche babylonische Sprachverwirrung? Der Autor des Editorials der aktuellen Ausgabe Nr. 18-2024 hat da so seine Zweifel ...

Mal Hand aufs Herz: Wür­den Sie tat­säch­lich ger­ne alles ver­ste­hen, was ande­re so sagen? Ich fra­ge des­halb nach, weil kürz­lich der Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Kul­tur­rats, Olaf Zim­mer­mann, die The­se auf­ge­stellt hat, dass dank Künst­li­cher Intel­li­genz bald alle Sprach­bar­rie­ren fie­len und dass die­se Tech­nik gro­ßes Poten­zi­al habe, die Welt zu ver­bes­sern:​„Die zukünf­ti­ge Lin­gua fran­ca ist das wun­der­ba­re baby­lo­ni­sche Sprach­ge­wirr, das mit­tels Uni­ver­sal­über­set­zer für alle ver­ständ­lich wird“, schreibt er in der März-Aus­­­ga­­be von​„Poli­tik & Kul­tur“. Und zitiert sozu­sa­gen als Beleg die Sci­ence-Fic­­ti­on-Rei­he​„Star Trek“.

Weitere Nachrichten

IMG 0163
Das glauben wir
30.05.2024

Fronleichnam: "Dann kommt der Segen"

Am Fronleichnamsfest hat Bischof Stefan Oster Jesus als gewichtigste und gleichzeitig "ungewichtigste" Person…

2024 05 27 pb alb goldschmied
Bistumsblatt
30.05.2024

Goldschmied aus Leidenschaft

Ich wollte nie etwas anderes werden“, sagt Andreas Bachmeier.

Eröfnungs PK Katholikentag Claudia Menke
29.05.2024

Katholikentag in Erfurt gestartet

Am Nachmittag hat der 103. Deutsche Katholikentag in Erfurt mit einer Pressekonferenz begonnen. Zahlreiche…

Am Donaukreuz 3814 I Huber
Das glauben wir
29.05.2024

Trockenen Fußes entlang der Donau

Von Bogenberg, mit herrlichem Weitblick über die Donau, über Metten bis Niederalteich war...