Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Pontifikalrequiem im Stephansdom Passau

Stefanie Hintermayr am 19.11.2021

211119 Requiem Schraml PA foto13 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Am Freitagabend wurde im Passauer Stephansdom ein Pontifikalrequiem für den im Alter von 86 Jahren verstorbenen Bischof emeritus Wilhelm Schraml gefeiert.

Wie bereits beim Pon­ti­fi­kal­re­qui­em in Alt­öt­ting wür­dig­te Bischof Ste­fan Oster sei­nen Vor­gän­ger in Pas­sau erneut für sei­ne zahl­rei­chen Ver­diens­te für die Kir­che von Pas­sau. Im Rah­men sei­ner Pre­digt ver­las Bischof Ste­fan das geist­li­che Tes­ta­ment“ sei­nes Vor­gän­gers. Schraml hat­te die­ses Ver­mächt­nis noch zu sei­nen Leb­zei­ten geschrie­ben und an Bischof Ste­fan über­ge­ben. Dar­in bedankt sich der Alt­bi­schof bei all den­je­ni­gen, die ihm auf sei­nem Lebens­weg Beglei­te­rin­nen und Beglei­ter waren und dass er so vie­len guten Men­schen begeg­nen durf­te. Er woll­te in sei­nem Leben als Pries­ter und Bischof Chris­tus und der Kir­che die­nen. Dabei sei ihm der seli­ge Adolph Kol­ping ein Vor­bild im pries­ter­li­chen Leben“ gewe­sen. Eng ver­bun­den sei sein Leben durch­wegs mit der Got­tes­mut­ter Maria gewe­sen. Dabei habe ich all mein Leben und all mein Den­ken und Tun der Got­tes­mut­ter Maria, der Mut­ter der Kir­che, anver­traut“, so Schraml. Gegen Ende des Ver­mächt­nis­ses bit­tet der ver­stor­be­ne Bischof Wil­helm Schraml um Ver­ge­bung, wenn ich jeman­dem weh getan habe oder sonst wie an ihm schul­dig gewor­den bin.“ 

Lie­ber Bischof Wil­helm, von gan­zem Her­zen dan­ken wir dir für die­ses Zeug­nis. Wir schlie­ßen dich in unser Gebet.”

Bischof Stefan Oster SDB
211119 Requiem Schraml PA foto2
211119 Requiem Schraml PA foto3
211119 Requiem Schraml PA foto5
211119 Requiem Schraml PA foto6
211119 Requiem Schraml PA foto7
211119 Requiem Schraml PA foto10
211119 Requiem Schraml PA foto11
211119 Requiem Schraml PA foto12
211119 Requiem Schraml PA foto14
211119 Requiem Schraml PA foto15
211119 Requiem Schraml PA foto16
211119 Requiem Schraml PA foto19

Musi­ka­lisch umrahmt wur­de das Requi­em im Pas­sau­er Ste­phans­dom vom Dom­chor und den Dom­blä­sern, Dom­kan­to­rin Bri­git­te Fruth sowie dem Orga­nis­ten Maxi­mi­li­an Jäger. Die musi­ka­li­sche Lei­tung hat­te Dom­ka­pell­meis­ter Andre­as Unter­gug­gen­ber­ger inne.

Bischof em. Wil­helm Schraml war am 8. Novem­ber im Alter von 86 Jah­ren im Gna­den­ort Alt­öt­ting gestor­ben. Sei­ne letz­te Ruhe­stät­te fand er in der Anbe­tungs­ka­pel­le bei der Stift­s­pfarr­kir­che in Alt­öt­ting. Trau­er um den ver­stor­be­nen Bischof Wil­helm herrscht auch über die Bis­tums­gren­zen hin­aus. So fei­ert Bischof Rudolf Voder­hol­zer am Sams­tag, den 20. Novem­ber um 9.30 Uhr im Dom St. Peter in Regens­burg ein Pon­ti­fi­kal­re­qui­em. Er wür­digt damit den ver­stor­be­nen Pas­sau­er Alt­bi­schof in dank­ba­rer Erin­ne­rung an des­sen lang­jäh­ri­ges Wir­ken als Pries­ter und Weih­bi­schof in der Diö­ze­se Regensburg.

Berichterstattung zum Tod von Bischof em. Wilhelm Schraml